AC/DC-Konzert in Wien

19. Mai 2016 22:54; Akt: 11.06.2016 03:41 Print

Trotz Gips rockte Axl Rose wie nix

Im Ernst-Happel-Stadion bleibt Donnerstag keiner sitzen, wenn AC/DC mit ihren "Hells Bells" erklingen - da erhebt sich sogar Neuzugang Axl Rose erstmals auf der Tour aus seinem Rollstuhl.

Fehler gesehen?

Im Ernst-Happel-Stadion bleibt Donnerstag keiner sitzen, wenn erstmals auf der Tour aus seinem Rollstuhl.


Nach dem Eröffnungssong "Rock Or Bust" trällert er immer wieder mit Gips, dafür im Stehen ("Bewegung ist neu, ich will’s nicht versauen!"). Damit bringt er die Stimmung richtig ins Rollen. 50.000 Austro-Fans feiern in Wien mit – vor der Show vergoss der Himmel Freudentränen, doch echten Kerlen machen ein paar Tropfen nichts aus.

23 Songs lang rocken Axl, Angus Young und Co. Schon zu Mittag tummelten sich Anhänger mit Band-Shirts in der City. , doch jetzt stehen alle auf den Guns-N’-Roses-Sänger und seinen "Highway To Hell".

MT

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: