Netflix-Film

08. Januar 2019 13:03; Akt: 08.01.2019 13:33 Print

"Polar" ist John Wick im bunten Comic-Stil

Der König der Killer kommt aus dem Ruhestand zurück, um blutige Rache zu üben. Kommt die Geschichte bekannt vor?

Mads Mikkelsen als Duncan Vizla in

Mads Mikkelsen als Duncan Vizla in "Polar" (Bild: Netflix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

John Wick war nicht der erste fiktive Auftragsmörder, der auf seine wohlverdiente Pensi pfiff, um erneut Köpfe rollen zu lassen. Mit Sicherheit aber war er derjenige, der in der Popkultur des 21. Jahrhunderts den bleibendsten Eindruck hinterlassen konnte. Im Mai 2019 darf er bereits sein drittes Kino-Abenteuer bestreiten.

Rücktritt vom Rücktritt

Netflix schickt schon im Jänner einen Killer-Experten ins Gefecht, der im ersten Trailer sehr stark an Wick erinnert. Duncan Vizla (gespielt von Charakterdarsteller Mads Mikkelsen) kleidet sich dunkel, besticht durch stoische Ruhe und scheint schier unaufhaltsam. Frisch im Ruhestand gehen ihm eine Handvoll blutrünstiger Nachfolger ans Leder, die zwar nicht Duncans Hund töten (was John Wick seinerzeit zur Vendetta bewog), aber seine "niedliche" Nachbarin (Vanessa Hudgens) entführen.

Comic-Wurzeln

Der große Unterschied zu Wick: "Polar" basiert auf einer Graphic Novel aus dem Hause Dark Horse und beinhaltet der Vorlage getreu eine Menge farbenprächtiger, skurril überzeichneter Figuren. Ob der Mix aus düsterem Rächer und bunten Schurken aufgeht, erfahren wir am 25. Jänner. Dann nämlich startet "Polar" auf Netflix. Viel Vergnügen mit dem ersten Trailer:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: