Gleichstellung

11. Juli 2019 16:05; Akt: 11.07.2019 16:28 Print

ORF prüft Frauenquote für Sendungen

Vorbild ist die britische BBC: Im Schweizer Fernsehen sollen künftig mindestens so viele Frauen wie Männer auftreten. Der ORF überlegt derzeit noch.

Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg. (Bild: picturedesk.com)

Das ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit der "50:50"-Initiative hat die britische BBC vor mehr als einem Jahr ein Projekt gestartet, das eine 50-prozentige Vertretung der Frauen in Sendungen erreichen soll. Auch das Schweizer Fernsehen SRF will in seinen Programmen einen Frauenanteil von 50 Prozent erreichen.

SRF-Sprecher Andrea Di Meo betont gegenüber dem "Heute.at"-Schwestermedium "20 Minuten", dass sich das Projekt noch im Anfangsstadium befinde. Die Teilnahme am Projekt basiere für die Sendungen wie bei der BBC auf freiwilliger Basis.

Das sagt der ORF

Und der österreichische öffentlich-rechtliche Rundfunk? "Das Projekt 50:50 der BBC kennen wir und es wird gerade ORF-intern erhoben und überlegt, ob und wie ein vergleichbares im ORF möglich wäre", heißt es auf Anfrage von "Heute.at".

"Im Auftrag der Gleichstellungsbeauftragten wird seit vier Jahren jährlich eine Programmanalyse für ausgewählte Sendungen (TV und Radio) durchgeführt", heißt es weiter. Diese Evaluierungen werden im Hinblick auf Genderaspekte getätigt und den Redaktionen zur Verfügung gestellt. Dazu kommen Schulungen von Sendungsverantwortlichen und Redaktionen.

Gleichstellung ist außerdem im ORF-Gesetz verankert. Dort ist auch ein Frauenanteil von 45 Prozent als Ziel festgehalten. Mit dem Stichtag 31. Oktober 2018 beträgt die Quote im Unternehmen insgesamt 44,2 Prozent. Maßnahmen dazu sind im Gleichstellungsplan definiert, der alle zwei Jahre aktualisiert wird.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lu/daw)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • David am 11.07.2019 18:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quotenjobs

    Bin ich froh keine Frau zu sein,würde mir nicht gefallen einen Job zuhaben nur weil es die Quote sagt,egal mit oder ohne Qualifikation.Traurig.

    einklappen einklappen
  • Markus am 12.07.2019 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Einerseits ist es ja gut dieses 50:50 Verhältnis aber ich muss sagen das es heutzutage schon zu viel ist ... Frauen werden ja schon in die Berufe gezwungen nur damit die Quote stimmt! Ich arbeite im Metallgewerbe und meine Freundin im Handel, auch wenn ich mehr verdiene würde sie nie den Job machen wollen, als sie jedoch mit der Schule Fertig war wurde sie teilweise gedrängt einen Typischen Männerberuf anzustreben, den als starke Frau muss man das ja heutzutage .... aber was sie will ist ja egal .... Heutzutage ist viel zu viel falsch ... egal was man macht

  • helmut am 12.07.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    jede frau muss sich

    dadurch gefallen lassen, als quotenfrau angesehen zu werden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Susanne am 12.07.2019 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Null Ahnung

    Gibt sicher gute Frauen beim ORF aber denn Zeitzug verpasst wie so vieles .....

  • helmut am 12.07.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    jede frau muss sich

    dadurch gefallen lassen, als quotenfrau angesehen zu werden.

  • Tini am 12.07.2019 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    Quote

    wie sieht es mit 50:50 Quoten in bisher typischen "Frauenberufen", wie Schulen, Kindergärten usw. aus? Aber auch bei der Karenz bzw. Kindererziehung?

  • @Vera am 12.07.2019 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlafmittel

    Egal wer da sitzt schauen nur die zu die nicht wissen das es anderr Moderne und anständige Berichterstattung gibt..

  • Markus am 12.07.2019 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Einerseits ist es ja gut dieses 50:50 Verhältnis aber ich muss sagen das es heutzutage schon zu viel ist ... Frauen werden ja schon in die Berufe gezwungen nur damit die Quote stimmt! Ich arbeite im Metallgewerbe und meine Freundin im Handel, auch wenn ich mehr verdiene würde sie nie den Job machen wollen, als sie jedoch mit der Schule Fertig war wurde sie teilweise gedrängt einen Typischen Männerberuf anzustreben, den als starke Frau muss man das ja heutzutage .... aber was sie will ist ja egal .... Heutzutage ist viel zu viel falsch ... egal was man macht