Nach Vorwürfen gegen LPD Wien

14. Juni 2019 14:35; Akt: 14.06.2019 14:44 Print

ATV-Reportage über Polizei und Demonstranten

Die Fälle von mutmaßlicher Polizeigewalt bei einer Klimademo in Wien haben hohe Wellen geschlagen. Eine ATV-Sendung thematisiert die aktuellen Ereignisse.

Video: ATV
Zum Thema
Fehler gesehen?

Anhand von Archivmaterial beleuchtet die Reportage "Polizisten & Demonstranten" (Samstag, 20.15 Uhr auf ATV) Fälle aus der Vergangenheit, bei denen Zusammentreffen von Aktivisten und Beamten aus verschiedenen Gründen ausgeartet sind.

In der Reportage bekommen die Zuseher unter anderem das Einsatztraining der Sondereinheit WEGA zu sehen und erfahren mehr über die Ausbildung und Taktik der Beamten. Ein weiterer Schauplatz in der Sendung ist die Demo unter dem Motto "Halt der Polizeigewalt".

Die Reportage begleitet sowohl die Organisatoren, als auch die Wiener Polizei, die sich für den Großeinsatz mit 490 Beamten vorbereitet: Wie funktioniert eine Demonstration? Welche Taktik verfolgen die Demonstranten in so einem Fall und inwiefern darf die Polizei eingreifen? Eine Vorschau sehen Sie im Video oben!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anton K. am 14.06.2019 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Fake und Unsinn!!!!

    Und wieder wird die Polizei schlecht ausschauen denn im richtigen Moment wird die Kamera weggeschwenkt oder alles wird so zurecht geschnitten das die Demonstrierer die Armen sind! Alles Fake und Unsinn!!!!!! Vor der Wahl ist nach der Wahl!!!!!

  • FraGeh am 15.06.2019 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Touristen

    Was die Demonstranten machen, hat nichts mit Demonstrationsrecht zu tun. Das sind "Touristen" die herkommen um Randale zu machen, Terror und Unruhe zu stiften.

  • Joseph am 15.06.2019 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Das was man ganz deutlich sieht: (Brufs)demosntranten, die durchaus zu provozieren wissen; sich das Recht der Mittel herausnehmen, und raunzen, wenn sie Grenzen aufgezeigt bekommen. Diese LauserInnen hätte ich gerne in den 80ern erlebt, wo es wirklich um was ging. Aber hier von "Polizeigewalt zu sprechn..." das sag ich nur: Was seids es für Seicherln - und ihr wollt die Zukunft sein??? Ihr könnt ja nichtmal in eigenen Reihen "aussortieren" (sprich Povokateurs aussortieren/ausliefern)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • wikerl am 15.06.2019 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    ja ja immer schön jammern

    Echt jetzt ? ihr könnt ja Demonstriern aber nicht auf Steuerzahler kosten. Was ich da geshn hab sind's ja hauptsächlich Studenten die noch von Papas Brieftasche oder vom Staatssäcken leben. Was glauben die eigentlich was das für kosten der Wirtschaft so kostet? Ihr könnt ja Demos veranstalten auf der donauinsel da stört ihr keinen ihr könnt fünf Kilometer aufwärts gehn und den selben Weg wieder retour gehn oder schwimmen. Ein jeder der da auffällig wird hätte für mich auf Staatskosten mal keine Chance nen Job zu bekommen und wenn's mal zu nen Job kommt dürfen sie den angerichtenen schaden ers

    • Unerträglich am 16.06.2019 17:10 Report Diesen Beitrag melden

      Typische rechtsrechte

      Argumentation, der Wutbürger, die ja alle sooo zufrieden sind wenns mit dem Auto überallhin fahren dürfen und dann am Radweg parken.

    einklappen einklappen
  • Joseph am 15.06.2019 20:57 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Das was man ganz deutlich sieht: (Brufs)demosntranten, die durchaus zu provozieren wissen; sich das Recht der Mittel herausnehmen, und raunzen, wenn sie Grenzen aufgezeigt bekommen. Diese LauserInnen hätte ich gerne in den 80ern erlebt, wo es wirklich um was ging. Aber hier von "Polizeigewalt zu sprechn..." das sag ich nur: Was seids es für Seicherln - und ihr wollt die Zukunft sein??? Ihr könnt ja nichtmal in eigenen Reihen "aussortieren" (sprich Povokateurs aussortieren/ausliefern)

  • Richard am 15.06.2019 15:05 Report Diesen Beitrag melden

    Armevzeit

    Na sicher, hat man schon Mal wo gelesen. Wir haben ein Recht darauf uns zu wehren, zu demonstrieren.

  • Richard am 15.06.2019 15:03 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Wegschauen super, typisch Vielleicht passiert es einen einmal selbst und alle schauen weg..

  • Richard am 15.06.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    So nicht

    Unsere polizei soll nicht Gewalt anwenden sondern diese taten verhindern. Es ist für mich zu 100% sicher dass es einige Beamte gibt die aus ihrer Einstellung heraus ungeeignet sind diesen Beruf aus zu üben. das Video wo der prügelende Polizist gezeigt wird, spricht mehr als tausend Worte. Hier sieht man wo teile unserer Polizisten stehen. Sondereinheit oder nicht, so geht das nicht. Leider wird hier zu wenig intensiv zur Verhinderung solcher Aussetzer getan. Die polizei deckt sicher über vieles den Deckel des Schweigens und vertuschen. rechte haben auch Demonstranten. Wir sind ein freies Land.

    • Nachdenken ..Ok am 15.06.2019 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Richard

      Polizisten haben auch nur Nerven und diese, ,,Demonstraten""????importiert Leute auf Krawall aus.

    • Schande am 15.06.2019 17:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Nichtdenken

      Kein Grung, gewaltbereite und agressive Polizisten zu verteidigen und zu decken. Dieser Korpsgeist ist kriminell. Wollen SIE beider nächsten Polizeikontrolle SO EINEM begegnen? Falsche Antwort? Patsch. Führerschein zu langsam gezückt? Patsch... schönen Tag noch

    • Toni am 17.06.2019 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Richard

      Vor 30 Jahren wäre es gaaanz anders gewesen, da hätten die Leute noch Respekt vor der Polizei!!!!!

    einklappen einklappen