39 Punkte für Dancing Star

12. April 2019 22:08; Akt: 13.04.2019 14:32 Print

Lizz Görgl stiehlt Petzner mit Können die Show

Stefan Petzner kaum zum Reden, Fußballkommentator Peter Hackmair flog raus. Zur Dancing Queen krönte sich Lizz Görgl.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stefan Petzner schaffte es wieder! Wie immer war seine größte Leistung nicht das Tanzen, sondern dass er nicht rausflog. Es traf diesmal Peter Hackmair und seine Partnerin Julia Burghardt. Beim Langsamen Walzer bekamen sie noch 29 Punkte, Petzner nur 6. Doch bei den Publikumsanrufen hatte der farblose Ex-Fußballer keine Chance gegen den schillernden Ex-Politiker, auch wenn Petzner diesmal ziemlich schmähstad war.

Magier "Schotterfield" ging die Puste aus
Michael Schottenberg begann den "Dancing Stars"-Abend mit einer Zaubernummer, um die Conny Kreuter den Quickstep drumherum choreografiert hatte. Sein Alter wurde dem sonst so guten Tänzer ein wenig zum Verhängnis. Der teuflisch schnelle Quickstep verlangte seiner Kondition fast ein bisschen zu viel ab, wie die adleräugigen Juroren bemerkten. Deshalb bekam er diesmal nur 27 Punkte.

Nicole Wesner hingegen beeindruckte mit ihrem Slowfox. Eine lustige Einlage hatte sich Tanzpartner Dimitar auch überlegt, wie man am Foto sieht:




Mit Tanztraining zur Box-WM
Das Tanztraining rentiert sich bei Nicole sogar beim Boxen. Ihre Hüfte sei besser geworden, attestierten ihr ihre Trainer. Am 6. Juli boxt sie bei der WM, die diesmal in Wien stattfindet. Sollte es zum Dancing Star nicht reichen hat sie dort noch eine Chance auf den Sieg. Bei 34 Punkten für den Slowfox darf sie sich aber berechtigte Hoffnungen machen.

Virginia und Alexandra haben zum ersten Mal die Rollen vertauscht. Diesmal führte Alexandra, Virginia hatte damit leichte Probleme. Die beiden bekamen 29 Punkte.

Jury flüchtet sich ins Tierreich
Peter und Julia sollten zu einem Langsamen Walzer schweben. Karina Sarkissova verglich den Fußballer mit einem Lipizzaner, der im Stall lebt. Das meinte sie eigenartigerweise als Kompliment. Balasz packte, um aufzutrumpfen, einen Frosch-Vergleich aus. Im Publikum glaubte man sich im falschen Zoo. Es gab auf jeden Fall 29 Punkte.

Auftritt Petzner
Stefan Petzner konnte sich nur steigern. Der von der Jury meistgehasste Kandidat bekam in der Vorwoche nicht zu unterbietende vier Punkte. Moderatorin Mirjam Weichselbraun spekulierte sogar, dass er davongelaufen sei.


Mit Müh und Not ein Kompliment
Jurorin Nicole kam bei der Bewertung ordentlich ins Schwitzen. Sie versuchte, unbedingt etwas Positives an Stefans Leistung zu finden und fand schließlich händeringend, dass er besser als vergangene Woche sei, was zugegebenermaßen nicht viel heißt. Jury-Kollege Dirk stimmte da zu.

Schnarch – Petzner enttäuschend harmonisch
Stefan konnte sein Mundwerk größtenteils ruhig halten und wurde nicht ausfällig. Sogar als er nach dem Tanz mit Stefan Eberhartinger plauderte, redete er nur darüber, wie gern er schläft. Vergangene Woche habe er einen Albtraum gehabt. Mehr wurde über den Konflikt mit Karina Sarkissova nicht gesagt. Eine Enttäuschung für all jene, die auf eine Fortsetzung des Streites warteten. Von Karina gab's trotzdem nur einen Punkt, insgesamt wurden es 7.

Karina Sarkissova singt Lobeshymnen
Lizz Görgl und Thomas Kraml hauten mit ihrem Tango Karina Sarkissova vom Hocker. Sie würde sich was abschauen wollen, wenn sie ihren Tango auf der Bühne tanzen wird. Balasz vernichtete Thomas' Choreografie, ging aber vor den Emotionen, die die beiden beim Tanzen gezeigten hatten, auf die Knie.

Drei Mal 10 Punkte für Lizz
Das sah man auch bei der Punktevergabe. Balasz gab 9 Punkte, sonst gab's von allen Juroren volle Punkteanzahl. Mit 39 Punkten hängten Lizz Görgl und ihr Thomas alle anderen ab.

Für den ersten gemeinsamen Gruppentanz gab's für Nicole und Peter und ihre Partner 27 Punkte. Die Show war wichtiger als das Können:


22 Punkte ertanzten sich im Quartett Michael Schottenberg & Conny Kreuter mit Virginia Ernst & Alexandra Scheriau:


Beim letzten Double-Dance spannte der ORF die neue Dancing Queen Lizz mit Stefan Petzner zusammen. Das schaute so aus:


Die Juroren lobten die Choreografie, es gab 27 Punkte – so viel wird Stefan Petzner nicht mehr schaffen, egal wie lang er noch in der Show bleibt.

Alle Punkte und alle Tänze finden Sie in der großen Fotoshow oben

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • manola am 13.04.2019 01:08 Report Diesen Beitrag melden

    ist kein Turniertanz

    Meine Güte ,wie viele dort konnten schon nicht tanzen , ist doch eine Unterhaltungsshow und kein Turniertanz . Manche können es eben nie , da braucht man nicht persönlich werden . Es gibt eben Regeln und das war es auch , geht die Welt nicht unter .

    einklappen einklappen
  • orf am 12.04.2019 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    wiederbelebung

    orf dancing stars revival, dank petzner! köstlich und herzerfrischend die choreographie im gruppentanz. hab schon jahre nicht mehr geschaut, aber petzner machts möglich, er ist wirklich auf seine art unterhaltsam! weiter so!!!

  • grausames Spiel am 13.04.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Schutzmechanismus?

    Hr. Petzner spielt es nicht. Er ist so: Arm, gefühlsinkontinent usw.............Er merkt nicht, wie er vorgeführt wird! Nicht einmal die sexuelle Belästigung an Hr. Kraml ist uns erspart geblieben! Normalerweise müsste man sich im ORF überlegen, ob man so etwas mit einem Menschen macht. Alle, die für ihn voten, sind einfach nur geil darauf, ihn weiter blosszustellen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • maX am 13.04.2019 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blödels Geschreibe

    Die Jury ist dieses mal etwas fairer gewesen. Wenn man sich die Show ansieht....., im großen und ganzen SCHADE um jeden Cent. Sexuelle Belästigung? Das ich nicht lache....., ohne Petzner wäre diese Show unnötig. Alle anderen sind langweilig und FAD.

  • Roman Polz am 13.04.2019 13:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Der gute Herr petzner kommt ja nur immer durch weil sich die FPÖ Wähler nur auf ihn konzentrieren brauchen und die Stimme kan 2en oder 3en geben brauchen. drum geht's sich immer für ihn aus. aber im Prinzip is mir egal bekomm das sowieso nur über die Tageszeitung mit.

    • Seitenblick am 14.04.2019 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Erste Sendung des ORF seit 20 Jahren die zählt

      Er spielt in dieser Sendung den Dorftrottel. Viele erkennen ihn als einen der Ihren. So einfach ist das.

    einklappen einklappen
  • tief gesunken am 13.04.2019 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schade um das Geld

    In der Psychiatrie würden wir es niemals zulassen, einen Menschen so zu erniedrigen. Wir geben ihnen neben Gesprächstherapie, Beschäftigung und bauen ihr Selbstbewusstsein auf. Diese Menschen gehen mit mehr nach Hause als nur schlafen als Hobby zu haben. Ich bin enttäuscht vom ORF. Hr. Soso als wirklichen Rassisten zu engagieren und Hr. Petzner als .....................

    • Ute am 13.04.2019 15:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tief gesunken

      Für mich ist Petzner kein Mensch sondern ein blaues Burscherl Pfui

    • franz am 14.04.2019 08:28 Report Diesen Beitrag melden

      aber hallo

      also wer nicht ihrer meinung ist, ist KEIN MENSCH ? hatten wir das nicht schon einmal

    • Schreiber am 14.04.2019 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ute

      Der Ausdruck Pfui ist aber auch nicht gerade intelligentes hohes Niveau.'

    einklappen einklappen
  • s`Goareisl am 13.04.2019 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    DancingFARCE

    Es wäre längst an der Zeit , das Wertungssystem abzuändern: Etwa in der Richtung , dass die VOTINGpunkte künftig nurmehr die Hälfte wert sind. So wäre Negativentwicklungen , die die DANCING-Show ad absurdum führen , der Nährboden entzogen und die korrekte und kompetente Jurymeinung hätte wieder das richtige Gewicht !

    • Koki1986 am 13.04.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      Seherjury oft falsch, weil manipuliert

      Man findet es leider immer wieder bei diversen Wettbewerben, z.B. im Fotobereich, daß der gewinnt, der die meisten Freunderl aus dem Gsiachtsbiachl aktivieren kann. Oft ganz schlechte Bilder, aber hohe Klickzahlen. Die Jury beschäftigt sich dann nur mit den mit den hochsten Favoritenzahlen und vernachlässigt die ohne Klicks, auch wenn es Superbilder sind - nur weil sie eben Facebook-Freunderln nicht aktivieren oder nicht in "sozialen" Medien sind.

    einklappen einklappen
  • grausames Spiel am 13.04.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt der Schutzmechanismus?

    Hr. Petzner spielt es nicht. Er ist so: Arm, gefühlsinkontinent usw.............Er merkt nicht, wie er vorgeführt wird! Nicht einmal die sexuelle Belästigung an Hr. Kraml ist uns erspart geblieben! Normalerweise müsste man sich im ORF überlegen, ob man so etwas mit einem Menschen macht. Alle, die für ihn voten, sind einfach nur geil darauf, ihn weiter blosszustellen.

    • Marga am 13.04.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

      Vorgeführt

      Die Moderatorin ist ja sehr bemüht, den ORF Spielchen gerecht zu werden. Zeigt seine Notizen in die Kamera, schneidet Grimassen und macht unter Gelächter untergriffige Bemerkungen. Warum tut er sich das an? Spielt er mit, oder merkt er wirklich nicht, dass er vorgeführt wird?

    • Koki1986 am 13.04.2019 13:07 Report Diesen Beitrag melden

      Er merkt es und nimmt es narzißtisch in

      Wie die Lichter, die immer noch glaubt, die beste Tänzerin gewesen zu sein, fühlt er sich halt beliebt. Aber er weiß doch, was er organisiert hat, um zu manipulieren.

    einklappen einklappen