Goldene Kamera

31. März 2019 12:51; Akt: 31.03.2019 14:25 Print

Gottschalk schummelt sich bei Pur auf die Bühne

Thomas Gottschalk sprengte bei der Goldenen Kamera den Auftritt von Pur, Klima-Aktivistin Greta rührte zu Tränen und Conchita kam als SM-Diva.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Goldene Kamera hatte es am Samstag in sich. Für die größte Überraschung sorgte Thomas Gottschalk. Die Band Pur bekam den Preis als "Beste Musik National" und performte ihren Song "Zu Ende träumen" live. Plötzlich schummelte sich der 68-Jährige Moderator als Backgroundsänger auf die Bühne. Die Band war baff. "Unglaublich", fand Sänger Hartmut Engler.

Schon vor 18 Jahren verlor Gottschalk, damals noch bei "Wetten, dass ..?", eine Wette und hatte mit seinem Auftritt seine Schuld von damals abbezahlt. Die Band hatte nicht geglaubt, dass es jemals dazu kommen würde. Jetzt, wo der legendäre Moderator für 2020 grünes Licht für eine letzte Show zu seinem 70er bekommen hat, will er wohl schon jetzt Stimmung dafür machen.

Highlights vom Red Carpet:

Franco Nero kam für kranke Redgrave
Neben Stargast Jessica Chastain, die als "Beste Schauspielerin International" geehrt wurde, hätte auch Vanessa Redgrave einen Preis für ihr Lebenswerk bekommen sollen. Doch ihr Arzt sagte "Njet", nachdem sie erst eine Woche zuvor einen Unfall gehabt hatte. Redgrave schickte ihren Ehemann an ihrer Stelle. Und da es sich bei dem um Django-Legende Franco Nero handelte, war wieder alles im Lot.

Die internationalen Stars gingen sowieso unter, denn eine stahl ihnen allen die Show. Die 16-jährige Greta Thunberg wurde für ihr Engagement für den Klimaschutz gewürdigt.

Greta rührt Stars: "Wir brauchen euch"
Ihre Rede schlug ein und so mancher Star bekam feuchte Augen. "Die Menschen sehen euch Prominente als Götter an. Ihr habt Einfluss auf Milliarden von Menschen. Wir brauchen euch. Ihr könntet eure Stimme verwenden, um eine Aufmerksamkeit zu schaffen für diese globale Krise."

Conchita sorgte mit SM-Outfit für Aufsehen
Am Red Carpet sorgte Conchita für Aufsehen. Mit blitzenden Brustwarzen, langen Handschuhen, schwarzem Leder und Latex sowie schweren Silberketten um den Hals kam Wurst bei der Awards-Show an. Statt Glam war Sado-Maso angesagt. Im Vorjahr hatte er übrigens einen Duschvorhang an.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Darwin am 31.03.2019 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Unbedeutende Wichtigtuer

    G&G (Gottschalk/Greta) gehören in den Mistkübel der Geschichte.

    einklappen einklappen
  • Österreicher am 31.03.2019 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtigtuer

    So ein Wichtigtuer! Er braucht Geld! Wir können ihn alle nicht leiden!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Österreicher am 31.03.2019 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wichtigtuer

    So ein Wichtigtuer! Er braucht Geld! Wir können ihn alle nicht leiden!

  • Darwin am 31.03.2019 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Unbedeutende Wichtigtuer

    G&G (Gottschalk/Greta) gehören in den Mistkübel der Geschichte.

    • Geri am 31.03.2019 18:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Darvin

      Ja seine Zeit ist vorbei ! Er sollte sich mit Anstand zurückziehen !

    einklappen einklappen