Streit schlichten à la ATV

14. März 2019 05:31; Akt: 14.03.2019 07:11 Print

In "Bluatwies’n" fliegen die Fäuste

Von wegen "Gewalt ist keine Lösung"! In der neuen ATV-Show (ab heute, 21.20 Uhr) werden die Konflikte letztlich immer auf der besagten "Bluatwies’n", also im Ring, ausgetragen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwar werden die jeweiligen Streitpunkte zuerst vor dem bekannten Anwalt Werner Tomanek als Mediator diskutiert und eine mögliche Lösung besprochen, aber am Ende sollten dann doch die verpackten Fäuste fliegen. Weil Nomen ist ja Omen.

Prominente Coaches

Damit die Schläge auch sitzen, werden die Konfliktparteien von den beiden Coaches Fadi Merza und David Keclik in der Kunst des "Auf-die-Nase-Schlagens" trainiert. In der ersten Folge treffen die beiden ehemaligen besten Freundinnen Suzie und Stephie aufeinander, die sich wegen Geld für eine Urlaubsreise in die Haare geraten sind.

Der große Showdown "Suzie vs Stephie" wird dann von Sportreporter-Legende Sigi Bergmann kommentiert. Und die Moral: Wenn sich zwei streiten, dann freut sich der Dritte. Ist das in diesem Fall der Zuschauer?

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.Oliver am 14.03.2019 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn er es nötig hat

    Traurig das sich ein erfolgreicher Sportler ( Fadi) auf so eine niveaulose Show herablässt. Da zählt halt wieder nur Geld stinkt nicht.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • S.Oliver am 14.03.2019 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn er es nötig hat

    Traurig das sich ein erfolgreicher Sportler ( Fadi) auf so eine niveaulose Show herablässt. Da zählt halt wieder nur Geld stinkt nicht.