Micaela Schäfer moderiert

16. August 2018 13:40; Akt: 16.08.2018 14:56 Print

Im Sommerhaus wohnen nur Pornostars

Im Sommerhaus der Stars fühlte sich Micaela nicht zuhause. Die neue Reality-WG ist schon eher nach ihrem Geschmack.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sudern, sticheln, schimpfen - Reality-TV-Formate locken die Zuschauer vorwiegend mit (verbalen) Reibereien zwischen C-Promis und solchen, die es noch werden wollen, an. Als kleines Extra wird meist noch ein wenig Spechtel-Material mitgeliefert.

Ganz anders bei der Show "Micas Sommerhaus der Pornostars" auf dem Porno-Portal "Reality Lovers". Hier geht es ungleich harmonischer zu, und das im körperlichen, ganz und gar nicht jugendfreien Sinne.

Schon der Titel verweist auf den bekanntesten Promi der Sendung. Im "Sommerhaus der Stars" blieb Kandidatin Micaela Schäfer der Sieg verwehrt, nun gibt sie als Moderatorin den Ton an, ohne selbst zur Sache kommen zu müssen.

"Das Pornohaus ist viel geiler als das RTL-Sommerhaus - und auch schöner", beschreibt Schäfer den neuen Job (via "BILD"). "Wir haben hier bestes Wetter, einen Pool, ein Dampfbad und einen vollen Kühlschrank. Den ganzen Luxus hatten wir bei RTL nicht. Überall sehe ich nackte Haut, Brüste und Sex. Das ist mir viel lieber, als den ganzen Tag die Büchners oder Fussbroichs erleben zu müssen."

Geschlechtsverkehr und ein Rauswurf
Reichlich Sex gab es schon zum Auftakt der in Tschechien gedrehten Show. Bis auf Schäfer, ihren Co-Moderator Conny Dachs und Pornostar Aische Pervers (die nur mit einem männlichen Partner, ihrem Ehemann, Sexszenen dreht) gaben sich alle WG-Bewohner den fleischlichen Gelüsten hin.

Dachs kündigte allerdings an, demnächst auch einmal mitmischen zu wollen. Aische Pervers knutschte immerhin mit Jolee Love und stellte weitere Zungenbekenntnisse in Aussicht. Weiters in "Micas Sommerhaus der Pornostars": Texas Patti, Lilli Vanilli, Jason Steel, Mark Aurel, Kimber Lee und Bailey Paris.

Obwohl im Gegensatz zum "klassischen" Sommerhaus keine vorzeitigen Abgänge vorgesehen sind, wurde einer der Stars bereits der Show verwiesen: Dylon Brown musste abreisen.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.