Ende einer Ära

15. Mai 2019 16:36; Akt: 16.05.2019 14:37 Print

Letzte Folge "Big Bang Theory": Nie mehr Bazinga

Am Donnerstag läuft im US-TV nach 12 Staffeln das Finale der "Big Bang Theory". Die Serie ist schon lang nicht mehr, was sie mal war, die Cameos allerdings sind unsterblich.

Bildstrecke im Grossformat »
Kult-Star und Marvel-Schreiber Stan Lee, Miterfinder von Spider-Man, X-Men, Avengers, Iron Man und Co erwies den Nerds die Ehre. In "The Excelsior Acquisition" schaut Stan Lee im Comicbuchladen vorbei. Sheldon muss vor Gericht erscheinen und verpasst das Treffen und das darauffolgende gemeinsame Eis-Essen. Penny fährt daraufhin mit ihm zu Stan Lees Haus. Das Treffen endet wie so oft mit einer einstweiligen Verfügung (Restraining Order) gegen Sheldon. Stan Lee verstarb am 12.11.2018. Star Wars' "Luke Skywalker" Mark Hamill (hier mit "Stuart" Kevin Sussman) taucht in "The Bow Tie Asymmetry" auf. Howard findet Marks Hund. Der Star verspricht ihm dafür einen Gefallen. So kommt es, dass Hamill Sheldon und Amy traut. Natürlich läuft bei der Hochzeit nicht alles glatt. Mark bricht weinend zusammen, weil er vom Ehegelöbnis so gerührt ist. LeVar Burton (Lieutenant Commander Geordi La Forge aus "Star Trek: The Next Generation") hat gleich drei Auftritte in der Big Bang Theory (Staffel 4, 6 und 8). Beim ersten Cameo verpassen sich LeVar und Sheldon knapp, als er LeVar in seine Wohnung einlädt und der Schauspieler nur Stuart vorfindet, der lediglich mit einem Handtuch bekleidet Karaoke singt. In den beiden anderen Folgen wird LeVar als Gaststar zu "Fun with Flags" eingeladen. Er beendet die Bekanntschaft erst, als Sheldon ihn überreden will, sich als Hakenkreuz zu verkleiden. James Earl Jones ist in der originalen "Star Wars"-Trilogie die Stimme von Darth Vader. In der 7. Staffel trifft Sheldon ihn, und die beiden verbringen einen Tag zusammen, landen auf einem Riesenrad, in der Sauna, beim Karaoke-Singen im Stripclub und pranken zusammen Carrie Fisher (Prinzessin Leia). George Takei (Hikaru Sulu vom originalen "Raumschiff Enterprise") nimmt sich selbst nicht ernst und bekam dafür eine der genialsten Cameos. Er erscheint Howard in seinen Masturbations-Fantasien und gibt ihm Beziehungstipps. Ebenfalls in dieser Episode zu sehen: Katee Sackhoff (die Blonde neben Howard im Bett), die Captain Kara "Starbuck" Thrace in "Battlestar Galactica" spielt. Leonard Nimoy (Mr. Spock) ist einer von Sheldons größten Helden. In der "Big Bang Theory" hat er einen besonderen Stellenwert. In Staffel zwei schenkt Penny Sheldon eine Serviette, die Nimoy signiert hat, nachdem er in der Cheesecake Factory gegessen hat. Sheldon überlegt, Nimoy zu klonen und bewahrt fortan die Serviette als einen seiner größten Schätze auf. In Staffel drei erwähnt Sheldon, dass Nimoy eine einstweilige Verfügung gegen ihn hat. Er darf sich dem Star nicht nähern, hat dafür aber im Gegenzug sein Autogramm, auf das er sehr stolz ist. Eine der lustigsten Folgen ist "The Transporter Malfunction" in Staffel 5. Sheldon bekommt weise Tipps von seiner Spock-Figur, die beginnt, mit ihm zu sprechen. Die Stimme stammt von Nimoy. Am 27. Februar 2015 starb der legendäre Star-Trek-Star. TBBT zollte der Legende Tribut. Vor dem Abspann der damals aktuellen Folge (Staffel 8, "The Colonization Application") ist eine Nachricht eingeblendet. "Der Einfluss, den du auf unsere Show und unser Leben hattest ist unvergänglich." In "The Spock Resonance" arbeiten Wil Wheaton und Leonard Nimoys Sohn Adam an einer Doku über den Star und interviewen Sheldon. Die Talkshow von Ellen DeGeneres und TBBT werden beide in den Warner Bros. Studios Burbank in Los Angeles gedreht und beide auf NBC ausgestrahlt. Die Show kommt zweimal in der Serie vor, im Gegenzug sind fast alle Hauptdarsteller ein- oder mehrmals bei Ellen zu Gast gewesen. Kaley Cuoco sogar öfter. In "The Geology Elevation" sitzen Sheldon und Bert der Geologe im Publikum der Show. Sheldon hat noch nie davon gehört, findet Ellens Monolog aber witzig. "The Great and Powerful Woz" aka Steve Wozniak hat mit Steve Jobs Apple Computers gegründet. Er ist Sheldons 15. liebster Visionär. In "The Cruciferous Vegetable Amplification" isst Wozniak in der Cheesecake Factory und wird von Sheldons Roboter-Alter-ego besucht. Captain Kirk des Raumschiff Enterprise wird immer wieder erwähnt. William Shatner selbst erschien aber nur einmal persönlich in der "The D & D Vortex"-Folge 2019. Für eine der größten Sensationen in der Geschichte von TBBT sorgte der Auftritt von Physik-Genie Stephen Hawking. Der Wissenschafter ist für alle vier Hauptdarsteller ein Held und wird bereits in der Pilotfolge erwähnt. Howard ahmt Hawkings Computer-Stimme immer wieder nach. Sheldon erzählt, dass er sich bereits als Sechsjähriger im Fasching als Hawking verkleidete. Ein erstes persönliches Zusammentreffen gab es erst in "The Hawking Excitation". Hawking besucht die Uni der vier Burschen, Howard wird als "Pit Crew" für Hawkings Rollstuhl angeheuert und freundet sich mit dem Genie an. Auch Sheldon trifft ihn, als er ihm ein Paper zu lesen gibt. Der Wissenschafter lobt die Arbeit, findet aber einen Fehler, woraufhin Sheldon prompt in Ohnmacht fällt. Auch danach wird Hawking immer wieder erwähnt, avanciert zu Sheldons "Words With Friends"-Spielpartner. In einer anderen Episode prankt Stephen Hawking Leonard und Sheldon. In der 200. Folge ("The Celebration Experimentation") erscheint Hawking als Skype-Gast auf Sheldons Party und singt ihm ein Ständchen. Am 14. März 2018 verstarb Stephen Hawking. Auch Batman besuchte Sheldons Geburtstag. Adam West spielte den Superhelden in der Serie aus den 60ern. In "The Celebration Experimention" lässt er sich von Sheldons Schwester bezahlen, um Sheldon zu besuchen. Er starb am 9. Juni 2017. Microsoft-Gründer Bill Gates besucht Pennys Firma in "The Gates Excitation", die vier Freude versuchen alles, um ihn zu treffen. In "The Toast Derivation" erfährt man, dass Gates Sheldon einmal geschlagen hat. Der Grund: Sheldon sagte ihm, dass Windows Vista besser wäre, wenn Gates sich nicht immer von kranken Kindern in Afrika ablenken ließe. Gates wird sogar im Roommate Agreement erwähnt. Der zweite Mann am Mond, Buzz Aldrin, erscheint in "The Holographic Excitation" via YouTube-Video. Raj zeigt Howard einen Clip, in dem Buzz vor kleinen Kindern damit prahlt, am Mond gewesen zu sein. Daraufhin bremst sich Howard mit seiner Prahlerei ein. Raj trifft Charlie Sheen in "The Griffin Equivalency" in der Cheesecake Factory. Raj erzählt stolz, dass er im "People Magazine" erwähnt wird. Sheen erwidert lakonisch, dass er ihn anrufen soll, wenn er es aufs Titelblatt geschafft hat. Comedian Bob Newhart bekam für seine Cameos in TBBT einen Emmy. Er spielt Arthur Jefferies aka Professor Proton. Bill Nye ist im US-TV eine Legende. Als "Science Guy" brachte der Ex-Boeing-Ingenieur fünf Jahre lang Kindern Naturwissenschaften näher. Noch heute wird in der Boeing 747 ein von ihm entwickeltes Bauteil verwendet. Er steuerte auch Technologie zum Mars Rover bei. In TBBT arbeitet Howard am Mars Rover. Nye erscheint zweimal im Laufe der Zeit und wird als Erzfeind von Professor Proton in Szene gesetzt. Die Folge endet mit einer Restraining Order gegen Sheldon. Carrie Fisher (Prinzessin Leia aus "Star Wars") und ihr Baseballschläger machen Sheldon und James Earl Jones die Hölle heiß, als die beiden spätnachts bei ihr anläuten. Brent Spiner ist "Star Trek"-Fans als Lieutenant Commander Data aus "The Next Generation" bekannt. In "The Russion Rocket Reaction" lädt Star-Trek-Kollege Wil Wheaton (Dauergast bei TBBT) ihn zu einer Party ein. Weil er die Verpackung von Sheldons Wesley-Crusher-Actionfigur öffnet, wird er zu Sheldons Todfeind erklärt. Christopher Lloyd ist Dr. Emmett Brown in den "Zurück in die Zukunft"-Filmen. In Staffel 10, genauer gesagt in "The Property Division Collision", spielt er einen Obdachlosen, dem Sheldon sein Zimmer vermietet, damit er zu Leonard zurückkehren kann. In "The Platonic Permutation" bereitet Howard für Obdachlose zu Thanksgiving Essen zu. In der Küche trifft er Elon Musk, den Chef von Tesla. Auch Sheldon erwähnt ihn (trifft ihn aber nicht) in "The Military Miniaturization".

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach 12 Staffeln und 279 Episoden gehen die Nerd-Helden der "Big Bang Theory" in Serien-Pension, das überlange Finale läuft am 16.5. auf CBS. Wir haben Leonard (Johnny Galecki), Sheldon (Jim Parsons), Howard (Simon Helberg), Raj (Kunal Nayyar) und Penny (Kaley Cuoco) viel zu verdanken.

Big Bang veränderte die TV- und Kino-Welt
Comics und Nerd-Kultur waren eine Randerscheinung, bevor 2007 die skurril-neurotische WG und ihre Freunde sie im US-Free-TV und damit weltweit salonfähig gemacht haben. Plötzlich war es ok über Thors Hammer zu diskutieren, Comics als Erwachsener zu lesen und Superhelden-Shirts zu tragen. Man darf auch darüber spekulieren, ob Marvel jemals soviel Geld in seine Kino-Blockbuster gebuttert hätte, wenn "TBBT" nicht gewesen wäre.

Das sind die liebsten Fotos der TBBT-Redaktion

Jim Parsons zu alt für T-Shirts?
Die Entscheidung, die Serie auslaufen zu lassen, soll von Jim Parsons ausgegangen sein. Er ist inzwischen 46 und fand, er wolle aufhören, bevor er sich in seinen Shirts zum Affen mache. Die Stars bekamen gegen Ende eine Million Dollar pro Folge, verzichteten aber dann auf 100.000 pro Episode, damit mehr Geld an die Stars der zweiten Reihe (Bernadette, Amy und Co) fließen konnte.

Bis zuletzt ließ auch die Qualität der Folgen nach. Irgendwann gingen den Autoren die Nerd-Witze aus. Stattdessen wurde der Fokus mehr auf Beziehungsprobleme gelegt, die Nerds, inzwischen zum Großteil verheiratet oder in einer fixen Beziehung, verloren etwas von ihrem einzigartigen Charme.

Sheldon Cooper in der "Ellen DeGeneres Show"

Top-Cameos: Mr. Spock bis Stephen Hawking zu Besuch
Im Laufe der Jahre (Die erste Folge wurde 2007 ausgestahlt) tauchten im "Big Bang"-Universum die größten Superhelden der Nerd-Welt auf. "Star Wars", "Star Trek", Apple, Microsoft und sogar der zweite Mann am Mond: Sie alle schickten ihre Botschafter ins TV-Reich der Nerds und versetzten die Zuschauer in Ekstase.

Bevor die Big-Bang-Ära zu Ende geht, wollen wir uns noch einmal an ihre Sternstunden erinnern. In der Fotoshow ganz oben haben wird die 20 besten Stargäste aus 12 Staffeln gesammelt.

Seit 7. Jänner läuft die letzte Staffel auch bei ProSieben. Ein Datum fürs deutsche Finale steht noch nicht fest.

Bis dahin bietet "The Big Bang Theory" das ideale Mittel gegen Traurigkeit:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.