Notfall

26. Mai 2019 13:59; Akt: 27.05.2019 09:25 Print

Arzt führt Herz-OP auf offener Straße durch

Ein Notarzt in England hat alles auf eine Karte gesetzt und damit einem Motorradfahrer das Leben gerettet.

Der beherzte Einsatz rettete dem Motorradfahrer das Leben. (Bild: Cheshire Fire and Rescue Service)

Der beherzte Einsatz rettete dem Motorradfahrer das Leben. (Bild: Cheshire Fire and Rescue Service)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Oktober 2018 verunglückte ein 47-jähriger Motorradfahrer in der Grafschaft Cheshire (England) schwer: John O'Brien lag nach dem Zusammenstoß reglos auf der Straße; als ihn Rettungskräfte in einen Helikopter heben wollten, setzte der Herzschlag aus. Das Team unter der Leitung von Notarzt Mark Forrest begann mit der Reanimation, doch die Situation schien aussichtslos.

Als kaum noch Hoffnung bestand, setzte Forrest alles auf eine Karte: Er öffnete die Brust des Verletzten, legte Herz und Lungen frei und begann mit der Druckmassage direkt am Herzen. Der äußerst riskante Eingriff zeigte Wirkung und führte letztlich dazu, dass O'Brien überlebte. Der Motorradfahrer hat sich inzwischen wieder erholt und dankte seinen Rettern nun persönlich.

Es war die einzige Chance

Gegenüber Medienvertretern erklärte der Arzt seinen Eingriff nun so: "Die Brust zu öffnen, um seine inneren Verletzungen unter Kontrolle zu bekommen und das Herz zu massieren, war unsere einzige Chance. Das ist nur selten erfolgreich, aber wir wollten es zumindest versuchen."

O'Brien dankte seinem Lebensretter beim Wiedersehen "von ganzem Herzen". Dieser antwortete mit einem Lächeln: "Sie sehen viel besser aus als das letzte Mal, als ich Sie gesehen habe."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cty)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hernalserin am 26.05.2019 15:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig gehandelt!

    Die guten Nachrichten sind die besseren Nachrichten! Ich ziehe den Hut vor diesem Arzt!

    einklappen einklappen
  • @bernhard am 26.05.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mutig Bravo!!!!!

    Wow ,Glueck gehabt ,mutiger Arzt .Wuerde mich auch bedanken Bravo.

  • Yyyyy am 26.05.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Xxxccc

    Wie ein Engel es sollten alle Ärzte so regieren

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Zur Zeit am 27.05.2019 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Peter

    Super Leistung erstmals! Der Facharzt für Notfallmedizin existiert in Ö, D,und in der Schweiz nicht. Es wäre langsam Zeit, den Facharzt für Notfallmedizin zu etablieren!! Notfallmedizin ist in Ö ein interdisziplinäres Fach. Rettungsdienstlich wäre es wünschenswert das zwei Profis vor Ort sind, ein Paramedic und ein Facharzt für Notfallmedizin..

    • ThTs am 27.05.2019 15:32 Report Diesen Beitrag melden

      Überall anders

      In Spanien kommt nicht mal ein Arzt mit raus. Also, es kommt ein Wagen (irgendwann) mit dem Fahrer und einen Hilfsmediziner (ähnlich Krankenschwester) - mit anderen Worten, in Spanien wäre der tot, bevor der Wagen überhaupt erscheint!

    einklappen einklappen
  • Rene am 26.05.2019 19:57 Report Diesen Beitrag melden

    Lob für Arzt

    Er muss froh sein, dass er in Englad lebt. In Ö waere er gestorben sein. Die Notärzte hier machen gar nichts ausser nur stabilisieren und transportieren. Nicht stabilisierbar? "Nicht mein Problem"

    • Carpediem am 26.05.2019 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rene

      PS Stabilisieren und Transportieren ist auch die Aufgabe des Notarztes, etwas anderes hat auch der Kollege in England nich gemacht (wenn auch etwas invasiver - wird wohl ein Herzthoraxchirurg gewesen sein)

    • Herbert Hase am 27.05.2019 06:42 Report Diesen Beitrag melden

      Es braucht Übung

      Nein, in GB haben sie die Clemmshellthorakotomie entwickelt und gelernt. Da braucht es keinen Thiracchirurg aber praktische Übung. Der Rest Europas schaut sich das gerade ab, muss eben aber erst lernen.

    einklappen einklappen
  • Max Forster am 26.05.2019 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Save the day

    Wow, die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Eine Medaille v der Queen wäre nicht halb so schön wie das Lächeln des Patienten.

  • Yyyyy am 26.05.2019 18:05 Report Diesen Beitrag melden

    Xxxccc

    Wie ein Engel es sollten alle Ärzte so regieren

    • Dodo2340 am 26.05.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Und wenn es nicht glückt??

      Und wenn es schiefgeht, weil die Erfolgsaussichten nahezu null waren, fallen die Meuten über die Ärzte her, und müssen sich auch noch vor Gericht verantworten.

    • Carpediem am 26.05.2019 21:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Yyyyy

      Es reagieren hoffentlich nur solche Ärzte so, die so eine OP schon selber gemacht haben. Glauben sie mir, sie wollen nicht der Patient sein, dem ein Internist den Thorax öffnet!

    • Herbert Hase am 27.05.2019 06:43 Report Diesen Beitrag melden

      Auch Internisten

      Das macht man nur wenn sie schon so gut wie tot sind. Dann ist es aber wurscht wer es macht.

    einklappen einklappen
  • @bernhard am 26.05.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mutig Bravo!!!!!

    Wow ,Glueck gehabt ,mutiger Arzt .Wuerde mich auch bedanken Bravo.