Bodypainting

16. Mai 2019 09:11; Akt: 17.05.2019 09:32 Print

Nackte Einhorn-Politikerin geoutet, sie empört sich

Die Eröffnung einer Gartenschau würde an sich wohl kaum internationale Schlagzeilen machen – aber dieser skurrile Auftritt geht um die Welt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Remstal-Gartenschau in Schondorf (Baden-Württemberg) wurde am letzten Freitag zur unerwarteten Kontroverse. Der Grund: Stadträtin Cynthia Schneider (Linke) kam als Einhorn verkleidet. Das spärliche Kostüm bestand nur aus Unterhose, Kopfschmuck und sehr viel Farbe. Das Bodypainting-Kunstwerk sorgt seither in sozialen Netzwerken für gemischte Kommentare.

Während manche Nutzer für das mutige Kostüm – es soll das Wappentier von Schwäbisch Gmünd darstellen – applaudierten, sehen andere den freizügigen Aufzug als unpassend. "Da kriegen die Kinder ja Albträume", schimpft etwa ein User auf Facebook.

Und auch auf politischer Ebene sorgte der Vorfall für Kritik: Eigentlich hätte der Auftritt nämlich inkognito erfolgen sollen, der Gmündner Oberbürgermeister outete die Stadträtin aber öffentlich als Einhorn und brachte den Stein ins Rollen. "Diese Vereinbarung wurde vom Oberbürgermeister offensichtlich nicht eingehalten", schreibt die Linke in einer Mitteilung.

Was halten Sie von der Kostümierung? Schreiben Sie einen Kommentar und diskutieren Sie mit!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(cty)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DaKoarl am 16.05.2019 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Coole Aktion

    Finde ich nicht so schlimm muss ich sagen, wenn ich mir vorstelle eine Wiener Stadträtin die so auftritt kommt mir eher das Grausen bis zum Brechreiz.

  • Trüd am 16.05.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Hat einen guten Körper Bau, oh bald wird sie die nächste pam vermutlich

  • Como am 16.05.2019 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm ist nur der Oberbürgermeister

    Ganz ehrlich, was ist den da schlimm? Da gibts in der Werbung wesentlich mehr zu sehen. Das einzig Schlimme ist, dass der Oberbürgermeister nicht sein Wort hält und die Kollegin verrät. Dies ist zeugt von einem schlechten Charakter und der müsste sich zumindest öffentlich entschuldigen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Como am 16.05.2019 15:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm ist nur der Oberbürgermeister

    Ganz ehrlich, was ist den da schlimm? Da gibts in der Werbung wesentlich mehr zu sehen. Das einzig Schlimme ist, dass der Oberbürgermeister nicht sein Wort hält und die Kollegin verrät. Dies ist zeugt von einem schlechten Charakter und der müsste sich zumindest öffentlich entschuldigen.

  • Trüd am 16.05.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Hat einen guten Körper Bau, oh bald wird sie die nächste pam vermutlich

  • DaKoarl am 16.05.2019 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Coole Aktion

    Finde ich nicht so schlimm muss ich sagen, wenn ich mir vorstelle eine Wiener Stadträtin die so auftritt kommt mir eher das Grausen bis zum Brechreiz.