Affengeil

12. März 2019 16:19; Akt: 13.03.2019 13:27 Print

Hündin adoptiert Baby-Affen

Als ein Waisen-Baby-Affe von einem Rudel streunender Hunde angegriffen wird, kommt ein anderer Vierbeiner zur Rettung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein verwaistes Affen-Baby wurde von einem Rudel streunender Hunde angegriffen und schien fast keinen Ausweg mehr zu haben. Doch in letzter Sekunde rettet eine einäugige Hündin das Kleine. Seitdem läuft "Ruby" nur mehr mit ihrem Adoptivbaby auf dem Rücken durch ihr Heimatdorf Kanskheda, im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh. Die Hündin selbst hat keine Welpen, kümmert sich um das Affen-Baby als wäre es ihr eigenes Kind und lässt ihn sogar an der Brust trinken.

Gegenüber dem Nachrichtenportal "DailyMail" erzählt der Hundebesitzer Suresh Prabhy, dass Ruby ihren Schützling nicht aus den Augen lässt, sobald er ihren Rücken verlässt. "Es ist schon über ein Monat her, dass das Duo eine Sensation für die Dorfbewohner geworden ist. Sogar Menschen aus den benachbarten Dörfern kommen her um die Beiden zu sehen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nona)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wiener am 13.03.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte

    nur ein Auge und selbst nichts auf den Rippen und nimmt auch noch ein Pflegekind an. Sie sollte mehr zu fressen bekommen als die paar Stückchen Brot im Video

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wiener am 13.03.2019 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte

    nur ein Auge und selbst nichts auf den Rippen und nimmt auch noch ein Pflegekind an. Sie sollte mehr zu fressen bekommen als die paar Stückchen Brot im Video