Weihnachts-Prank

27. Dezember 2018 12:19; Akt: 27.12.2018 12:20 Print

Ryans Mutter glaubt ernsthaft, das sei Jesus

Ein Mann aus Utah gab seinen Eltern ein spezielles Jesus-Bild zu Weihnachten. Seine Mutter liebt das Porträt, doch da gibt es ein kleines Problem.

Ewan McGregor in seiner Rolle als Obi-Wan Kenobi in

Ewan McGregor in seiner Rolle als Obi-Wan Kenobi in "Star Wars" geht bei einer Familie in Utah als Jesus durch. (Bild: Reddit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ryan aus dem US-Bundesstaat Utah hat sich für das diesjährige Weihnachtsfest etwas Besonderes ausgedacht. So besonders, dass er tags darauf auf Reddit beichten muss. Der Mann hat seinen Eltern ein Porträt von Ewan McGregor in seiner Rolle als Obi-Wan Kenobi geschenkt. Und es ihnen als Jesus-Bild verkauft!

"Ich habe einen riesigen Fehler gemacht. Meine Mutter liebt ihr Jesus-Weihnachtsgeschenk und ich weiß nicht, wie ich aus dieser Nummer lebend wieder herauskommen soll, wenn sie den Fake bemerkt", schreibt er auf der Social-News-Website.

"Arbeite an meinem Fluchtplan"

Gegenüber Insider.com erklärt er, dass seine Eltern aktive Kirchenmitglieder seien. Filme wie "Star Wars" würden sie hingegen eher passiv konsumieren. Und da man im Haus schon immer Jesus-Bilder an den Wänden gehabt habe, sei ihm diese Idee perfekt vorgekommen.

Der Streich ist gelungen. Ryan teilte auf Youtube sogar einen Clip, auf dem zu sehen ist, wie sehr sich die Eltern über das Bild freuen. Den Videobeweis hat er mittlerweile entfernt. Denn: Sein Vater ist ihm auf die Schliche gekommen. Er habe zu ihm gesagt: "Der sieht fast ein bisschen wie Obi-Wan aus." Er habe es mit Humor genommen und sehr gelacht. Bleibt abzuwarten, wie die Mutter reagiert, wenn sie den Schummel aufdeckt. "Ich arbeite noch an meinem Fluchtplan", sagt Ryan.

Hast du schon Geschenke bekommen, die du nicht toll fandest? Hier ein kleiner Guide zum echten Fake-Freuen:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bla)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.