Josh Neuman

16. Mai 2019 08:12; Akt: 16.05.2019 09:52 Print

Skater rast mit über 100 km/h auf Bergstraße

Josh Neuman rast auch in Österreich die Straße hinunter. Das Video ist der Hit im Netz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Josh Neuman, Longboarder aus den USA, ist bekannt für seine verrückten "Alpine Descents": Ob in Österreich, der Schweiz oder Italien – keine Bergstraße scheint ihm zu steil oder zu kurvig zu sein, wie ein aktuelles Video aus den Alpen zeigt (s.o.). Zwischenzeitlich sei er mit rund 100 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen, gibt der Extremsportler auf YouTube an.

In einem Interview mit "20 Minuten" spricht Neuman über seinen bisherigen Rekord, den er kurz zuvor mit 112 km/h in der Schweiz aufgestellt hatte: "Es war eine unglaubliche Fahrt, die wir gut geplant haben." So sei ein Auto im Abstand von rund 30 bis 45 Sekunden voraus gefahren, um ihn via Funkgerät über entgegenkommende Autos informieren zu können.

Einfach nur cool oder ziemlich lebensmüde?

Das Video von der Rekordfahrt ist in den sozialen Medien ein Hit und hat auf Youtube knapp 1,5 Millionen Views. Die Kommentare wechseln zwischen Bewunderung und Wahnsinn. So meint eine Userin ironisch: "Gut, hat er Handschuhe an. Nicht, dass noch etwas passiert." Ein anderer User macht sich über die vielen besorgten Kommentare lustig: "Musst mal die Kommentare lesen. Mimimi … gefährlich. Man könnte meinen, die halbe Menschheit geht unter, wenn er auf den Sack fliegt."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mm/pic)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pussy am 16.05.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstmord

    Und jetzt probieren es bestimmt auch andere aus , diesen Schwachsinn nachzumachen, hat auf öffentlichen Straßen nichts zu suchen

  • aborigini am 16.05.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Normalerweise gehört der Typ verhaftet und psychiatriert Nicht weil er dort runterfährt, sondern weil er das im normalen Verkehr macht. Wie kommt ein anderer Verkehrsteilnehmer dazu den Typen auf der Motorhaube, oder unter dem Auto zu haben, wenn der stürzt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • aborigini am 16.05.2019 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Normalerweise gehört der Typ verhaftet und psychiatriert Nicht weil er dort runterfährt, sondern weil er das im normalen Verkehr macht. Wie kommt ein anderer Verkehrsteilnehmer dazu den Typen auf der Motorhaube, oder unter dem Auto zu haben, wenn der stürzt.

  • Pussy am 16.05.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selbstmord

    Und jetzt probieren es bestimmt auch andere aus , diesen Schwachsinn nachzumachen, hat auf öffentlichen Straßen nichts zu suchen