Detaillierte Aufnahmen

05. September 2017 15:55; Akt: 05.09.2017 21:13 Print

Area 51: So sieht die geheime Militärbasis aus

Area 51 existiert, doch wird dort wirklich an Aliens geforscht? Eine Gruppe UFO-Jäger hat sich jetzt an die Geheimbasis angepirscht und spektakuläre Fotos gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Geht es nach vielen Verschwörungstheoretikern und Alien-Enthusiasten, wird in der streng geheimen US-Militärbasis "Area 51" an außerirdischen Technologien geforscht.

Umfrage
Glauben Sie, dass es in Area 51 Aliens gibt?
35 %
45 %
12 %
8 %
Insgesamt 370 Teilnehmer

Rund um die Basis am Groom Lake, in der Wüste von Nevada, gibt es eine kilometerweite Sperrzone. Unbefugten, die der Basis zu nahe kommen, wird der Zutritt unter Androhung von Waffengewalt untersagt.

Ein Team der "UFO-Sucher" hat jetzt die bislang schärfsten Bilder der geheimen Militäreinrichtung geschossen – aus rund 40 Kilometern Entfernung. Darauf sind Gebäude und auch Fahrzeuge in Area 51 zu erkennen.

Dazu mussten sich Tim Doyle und Tracey Sue mit einem Allradfahrzeug durch unbefestigte Feldwege bis an den Fuß des 2.412 Meter hohen Tikaboo Peaks im Osten des Sperrgebiets quälen. Nicht nur einmal war es notwendig festgefahrene Wagen aus dem Sand zu schaufeln.

Auf dem Gipfel angekommen, schossen sie mit einem Teleskop Detailaufnahmen der Militärbasis (siehe Diashow oben).

Das Video zum Trip auf den Tikaboo Peak veröffentlichten die "UFO-Sucher" auf YouTube:

Zwei näher liegende Aussichtspunkte sind übrigens seit 1995 nicht mehr zugänglich. Die US-Regierung hatte sie für die Öffentlichkeit gesperrt, da zahlreiche Schaulustige versucht hatten die Basis auszuspähen.

Geheimer als geheim

Jahrzehntelang war selbst die Existenz der geheimen Basis in der Wüste von Nevada ein streng gehütetes Geheimnis. Erst 2013 wurde die Existenz des rund 100 Quadratkilometer großen militärischen Sperrgebietes im Zuge eines Freedom-of-Information-Act-Antrags offiziell bestätigt.

Die Bezeichnung "Area 51" sei in der US-Luftwaffe nicht gebräuchlich, aber der landläufige Name des Nellis-Komplexes, einem Teil der Edwards Air Force Base, im Süden Nevadas.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rcp)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alwissend am 07.09.2017 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dr

    Ich denke schon, das es etwas besonderes ist, aber Aliens...nein

  • Alles Spinner am 05.09.2017 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    net nur die Römer

    Immer diese Verschwörungstheorien.. Area 51 :) gibts ja gar nicht ;)

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alwissend am 07.09.2017 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dr

    Ich denke schon, das es etwas besonderes ist, aber Aliens...nein

  • Alles Spinner am 05.09.2017 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    net nur die Römer

    Immer diese Verschwörungstheorien.. Area 51 :) gibts ja gar nicht ;)

    • Martin am 06.09.2017 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Hr

      Sicher gibt es die. Hab sie ja persönlich gesehen

    • Kritischer Geist am 06.09.2017 10:25 Report Diesen Beitrag melden

      Verschwörungstheorie

      Die Area 51 ist ein militärisches Forschungsgebiet. Hat mit Ufos und anderen übernatürlichen Dingen absolut gar nichts zu tun. Aber sie inspiriert immer noch Verschwörungstheoretiker - vor allem antiamerikanisch eingestellte.

    einklappen einklappen