Aufregung im Netz

18. April 2019 22:42; Akt: 19.04.2019 07:48 Print

Unbekannter führt Hund mit Mercedes Gassi

Auf Facebook wird heftig diskutiert. Auslöser ist eine Person, die im Mercedes ihren Hund Gassi fährt. Offenbar kein Einzelfall. Diverse User melden ähnliche Beobachtungen.

Eine junge Frau in einem Auto mit einem Hund. Symbolfoto (Bild: iStock/Ryanjlane)

Eine junge Frau in einem Auto mit einem Hund. Symbolfoto (Bild: iStock/Ryanjlane)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Ich habe das nun schon wiederholt beobachten können", zeigt sich der Schweizer Verfasser des Posts empört. "In Neuwilen (im Thurgau, Anm.) in der Türlistraße gibt es Leute, die mit dem Mercedes ihren Hund Gassi fahren."

Umfrage
Hund mit Auto Gassi führen: Ist das okay?
89 %
1 %
8 %
2 %
Insgesamt 201 Teilnehmer

"Ausgestiegen wird nicht, nur die Tür aufgehalten, damit der Hund aus- und einsteigen kann, und man fährt neben dem Hund her", führt er weiter aus.

"Das Häufchen bleibt also sicher auch liegen."

Die letzten Male habe zudem ein Traktorfahrer, der sein Feld habe bewirtschaften wollen, "hinterherkriechen" müssen.

Er selbst habe auch einen Hund und es sei auch nicht immer einfach, da er gesundheitlich angeschlagen sei. "Trotz großer Schmerzen käme es mir aber nicht in den Sinn, so was zu tun."

Stein oder Plüschtier als Ersatz?

In den Kommentaren sind andere Mitglieder der Lokalen Facebook-Gemeinschaftsgruppe entsetzt. "Ich finde so etwas einfach nur schrecklich", kommentiert eine Frau unter dem Beitrag. "Wenn man zu faul ist, um Gassi zu gehen, dann sollte man sich keinen Hund anschaffen", meint sie weiter.

Eine andere hängt an: "Oder man hält besser gar kein Tier sondern ein Stein." Die Vorschläge gehen weiter: "Wenn man so faul ist, sollte man sich allenfalls ein Plüschtier anschaffen. Das muss lediglich hin und wieder ausgeschüttelt oder abgesaugt werden", meint ein Gruppenmitglied spöttisch.

Kein Einzelfall

Andere ärgern sich, dass der Beobachter nichts gegen den Mercedes-Fahrer unternommen hat. Der Beobachter verteidigt sich: "Und was sollte ich dann tun? Da hinrennen und ihm den Hund wegnehmen?" Eine Person schlägt daraufhin vor, dass man sich das nächste Mal die Autonummer aufschreiben solle, und das ganze dem Tierschutz melden müsse.

Dass sich solche Vorfälle auch anderswo ereignen, zeigt ein weiterer Kommentar unter dem Beitrag: "Genau das gleiche Szenario konnte ich in Münchwilen beobachten. Der Halter hat den Kofferraum geöffnet und den Hund dann mit rund zwei Meter Abstand vom Auto Gassi gefahren", erzählt ein Mann. Auch eine Frau aus Höri am Bodensee (Deutschland) teilt ihre Erlebnisse: "Ich sehe das immer wieder, sowohl bei trockener Witterung als auch bei Regenwetter." Alle Kommentatoren sind sich einig: Dieses Verhalten ist ein absolutes No-go.

Was sagen Sie dazu? Schreiben Sie es uns Ihre Meinung die Kommentare!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mwa)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ss am 18.04.2019 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Heut sinds die Hunde, morgen die Kinder ubd die Eltern sitzen drin und schauen aufs Handy

    einklappen einklappen
  • hueher am 19.04.2019 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmmmmmm......

    Tja, das was eine brave Helikopter-Mama mit ihren Kindern macht ( Schulweg ), macht auch solche Hausfrau mit ihrem Hund..........das sind die bequemen Frauen im 21.Jahrhundert ! Der Ehemann geht hackln und das Weib relaxt auf der Couch........

  • Eva D. am 19.04.2019 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    furchtbar

    Manche sollten sich ein Stofftier nehmen, den ein Hund braucht seinen Auslauf.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Eva D. am 19.04.2019 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    furchtbar

    Manche sollten sich ein Stofftier nehmen, den ein Hund braucht seinen Auslauf.

  • Tina am 19.04.2019 07:29 Report Diesen Beitrag melden

    konnte ...

    ... ich in Niederösterreich auch schon beobachten. Unfassbar ...

  • hueher am 19.04.2019 06:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmmmmmm......

    Tja, das was eine brave Helikopter-Mama mit ihren Kindern macht ( Schulweg ), macht auch solche Hausfrau mit ihrem Hund..........das sind die bequemen Frauen im 21.Jahrhundert ! Der Ehemann geht hackln und das Weib relaxt auf der Couch........

  • Ss am 18.04.2019 23:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Heut sinds die Hunde, morgen die Kinder ubd die Eltern sitzen drin und schauen aufs Handy

    • Bert.K am 19.04.2019 11:11 Report Diesen Beitrag melden

      Was heißt Morgen ?

      Man muß sich nur am Kinderspielplatz umsehen !

    einklappen einklappen
  • Robert am 18.04.2019 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Typen gibt´s-sollten lieber allein leben

    Find da nichts schlimmes daran, bin Pilot und lasse meinen Hund auch immer raus, muss nur die Leine lang genug sein :) .

    • Mal ehrlich am 19.04.2019 08:28 Report Diesen Beitrag melden

      Eigenartige Einstellung

      Naja, aber darüber, dass Sie andere in Gefahr bringen können und ihren Alltag damit erschweren sind Sie sich bewusst? Was ist wenn ein Rollerfahrer entgegen kommt, auf den sozusagen ein gespanntes Seil entgegen kommt? Sie könnten Ihren eigenen Hund überfahren und zusätzlich lenkt das im Straßenverkehr ab. Was auf einer Ranch in Australien oder Amerika gängig ist sollte nicht automatisch in einer Stadt in Österreich nachgeahmt werden

    • Wissender am 19.04.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

      Tja, Robert...

      Mal ganz davon abgesehen, was User Mal ehrlich schon schrieb, machen sie sich Strafbar, denn in der StVO gilt, dass sie eine den Verkehrsverhältnissen angepasste Geschwindigkeit fahren müssen! Dies gilt auch für die Mindestgeschwindigkeit, und da können sie mit ca. 10-20km/h im Ortsgebiet deswegen gestraft werden. Dazu kommt noch eine Anzeige wegen der sinnlos ausgestossenen Immissionen, eine wegen der gespannten Leine, (Gemeingefährdung) und eine wegen dem Tierschutzgesetz, da sie das Tier quälen und gefährden!

    • Robert Dolezal am 19.04.2019 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mal ehrlich

      Man sollte schon Ironie verstehe, wenn vorhanden.

    • Desert Eagle am 21.04.2019 21:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Ein flotter Hund läuft schon seine 0.85 Mach.

    • Desert Eagle am 21.04.2019 21:38 Report Diesen Beitrag melden

      Das wissen wenige.

      Wenn nicht ausdrücklich vorgeschrìeben, gilt keine Mindestgeschwindigkeit. Man darf nur nicht durch unnötiges Langsamfahren andere behindern. Wer allein auf weiter Flur unterwegs ist, darf beliebig langsam fahren.

    einklappen einklappen