Iran

09. März 2019 15:43; Akt: 09.03.2019 17:38 Print

"Unislamisch": Gefängnis für Heiratsantrag

Ein öffentlicher Heiratsantrag in einem Einkaufszentrum hatte für ein iranisches Paar Folgen: Sie wurden wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" festgenommen.

Der Heiratsantrag dieses Paares brachte ihnen eine Festnahme ein. (Bild: Screenshot Twitter)

Der Heiratsantrag dieses Paares brachte ihnen eine Festnahme ein. (Bild: Screenshot Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein romantischer öffentlicher Heiratsantrag in einem Einkaufszentrum in der iranischen Stadt Arak brachte einem jungen Liebespaar im Mullah-Staat einen Gefängnisaufenthalt ein.

Ein Video auf sozialen Medien zeigt den Moment, als ein junger Mann seiner Liebsten in einem Herz aus Rosenblättern einen Heiratsantrag macht. Sie sagt Ja und die beiden umarmen sich unter dem Jubel der Anwesenden.

Eine wunderschöne Szene, doch für die Sittenwächter im Iran nur "unislamisch, dekadent und verwestlicht". Das Paar wurde festgenommen, wie die britische BBC berichtet. Der Polizeichef der Provinz bestätigte die Festnahme gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur Fars.

Die Polizei habe nach Forderungen aus der Bevölkerung gehandelt, sagte er. Das Paar habe den öffentlichen Anstand verletzt und sich von "degenerierter westlicher Kultur beeinflusst" gezeigt. Im Handyvideo vom Antrag ist allerdings nur Begeisterung zu sehen.

Inzwischen wurde das Paar auf Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sara am 10.03.2019 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Da sieht man wieder an einem Beispiel, wie es in den islamischen Ländern zu ubd her geht, einfach nur menschenverachtend und Mittelalter. Wenn wir nichts gegen die Zuwanderung solcher Fanatiker tun, dann sieht es bei und auch so aus, wandelnde Müllsäcke als Gebährmaschinen sind erwünscht. Keine Romantik oder Achtung vor einer Frau

  • Preacher am 10.03.2019 01:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2100 n.Chr.

    So wird es Dank der ganzen wichtigen linken Politiker 2100 auf der ganzen Erde aussehen.. Geburtenrate und falscher Toleranz sei Dank wird das schöne freie Leben untergehen..

    einklappen einklappen
  • Sciencer am 11.03.2019 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange noch

    Diese Regimes agieren wie wir vor Tausend Jahren und länger. Wir wissen, wie schlecht diese Art der Herrschaft war - auch im Verhältnis zur Zeit - aber: im Nachhinein ist jeder klüger. Ich werfe diesen "Regenten" Ahnungslosigkeit, Menschenverachtung, Gotteslästerung (Mohammed hat das nie so gewollt, kein großer Glaubensgründer hat das gewollt) und Starrsinn vor. Wenn die das durchziehen wollen, sollen sie Manager in modernen Konzernen werden. Aber die Finger vom Volk lassen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sciencer am 11.03.2019 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie lange noch

    Diese Regimes agieren wie wir vor Tausend Jahren und länger. Wir wissen, wie schlecht diese Art der Herrschaft war - auch im Verhältnis zur Zeit - aber: im Nachhinein ist jeder klüger. Ich werfe diesen "Regenten" Ahnungslosigkeit, Menschenverachtung, Gotteslästerung (Mohammed hat das nie so gewollt, kein großer Glaubensgründer hat das gewollt) und Starrsinn vor. Wenn die das durchziehen wollen, sollen sie Manager in modernen Konzernen werden. Aber die Finger vom Volk lassen.

  • Sara am 10.03.2019 09:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Da sieht man wieder an einem Beispiel, wie es in den islamischen Ländern zu ubd her geht, einfach nur menschenverachtend und Mittelalter. Wenn wir nichts gegen die Zuwanderung solcher Fanatiker tun, dann sieht es bei und auch so aus, wandelnde Müllsäcke als Gebährmaschinen sind erwünscht. Keine Romantik oder Achtung vor einer Frau

  • Preacher am 10.03.2019 01:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2100 n.Chr.

    So wird es Dank der ganzen wichtigen linken Politiker 2100 auf der ganzen Erde aussehen.. Geburtenrate und falscher Toleranz sei Dank wird das schöne freie Leben untergehen..

    • Kritischer Geist am 11.03.2019 09:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Preacher

      Die Machtergreifung der Islamisten im Iran Ende der 70er-Jahre wäre ohne Mitwirkung linker Gruppierungen gar nicht möglich gewesen. Heute wollen sich die Linken nicht mehr daran erinnern, mit welcher Begeisterung sie diese Machtübernahme förderten. Und das nur, weil der vorher regierend Schah von Persien mit den USA kooperierte. Obwohl 40.000 Menschen in weiterer Folge sterben mussten, bekennen sich die heimischen Linken immer noch nicht zu ihrem Fehler, verteufeln immer noch die USA und verharmlosen den Islamismus.

    einklappen einklappen