Australien

09. November 2018 13:01; Akt: 09.11.2018 13:23 Print

Ärzte trennen siamesische Zwillinge

Zwei 15 Monate alte Mädchen waren am Oberkörper miteinander verwachsen – nach einer sechsstündigen Operation sind sie nun getrennt.

Die Babys nach der erfolgreichen Operation (Bild: picturedesk.com)

Die Babys nach der erfolgreichen Operation (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab jetzt können sich Nima und Dawa unabhängig voneinander bewegen. Ärzten in Royal Children's Hospital in Melbourne ist es gelungen, die beidem Mädchen aus Bhutan nach einer sechs Stunden langen Operation zu trennen.

Ein Team aus 25 Leuten hatte dabei geholfen, die gemeinsame Leber und den gemeinsamen Darmtrakt der Mädchen zu trennen.

Beide haben den Eingriff gut überstanden, berichtet Chefarzt Joe Crameri: "Es ist eine Erleichterung. Und auch eine Freude.“ Die zwei atmen mittlerweile bereits eigenständig.

"Wie nach jeder Operation werden die nächsten 24 bis 48 Stunden eine Herausforderung sein. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir ein gutes Ergebnis haben," gab er sich positiv.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 09.11.2018 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute

    Hoffentlich schaffen es die beiden

  • Vivien Toth am 10.11.2018 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Alle Achtung und Respekt für die ganze Team,und für die Babys alles Gute. Gott sei Dank gibt's heutzutage, gute und schöne Nachrichten auch.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Vivien Toth am 10.11.2018 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Alle Achtung und Respekt für die ganze Team,und für die Babys alles Gute. Gott sei Dank gibt's heutzutage, gute und schöne Nachrichten auch.

  • fuhrinat am 09.11.2018 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute

    Hoffentlich schaffen es die beiden