Kurzzeitig festgenommen

26. Februar 2015 12:07; Akt: 26.02.2015 13:47 Print

Al Jazeera-Journalisten in Paris mit Drohne erwischt

Eine Serie von Drohnenflügen in den letzten Monaten hat die Franzosen in Aufregung versetzt. Bei dem Versuch, eine solche im Pariser Großraum steigen zu lassen, sind nun drei Journalisten des katarischen Nachrichtensenders Al Jazeera erwischt worden. Ein Zusammenhang zu den anderen Fällen wurde vorerst ausgeschlossen.

 (Bild: keine Quellenangabe)

(Bild: keine Quellenangabe)

Fehler gesehen?

Die drei Journalisten wurden am Mittwochnachmittag im Stadtwald Bois de Boulogne festgenommen, der im Westen an Paris angrenzt. "Der erste steuerte die Drohne, der zweite filmte, der dritte schaute zu", sagte ein Ermittler. Die Männer waren vorläufig in Haft, mittlerweile wurden sie aber wieder freigelassen. Einer der drei müsse sich kommende Woche vor Gericht verantworten, hieß es am Donnerstag aus Justizkreisen nach dem Drohnen-Flug über verbotenem Gebiet.

Drohnen-Flüge über Paris sind ohne Genehmigung verboten.
In Paris waren in dieser Woche zwei Nächte in Folge Drohnen über Paris gesichtet worden, unter anderem nahe der US-Botschaft und des Eiffelturms. Völlig unklar ist, wer hinter den Flügen dieser ferngesteuerten Fluggeräte steckt, die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

Ende letzten Jahres hatten ähnliche Fälle für Aufsehen gesorgt. Damals waren mehrere Drohnen über insgesamt sieben Atomkraftwerken gesichtet worden. Obwohl die Regierung alle Hebel in Bewegung setzte, um die Verantwortlichen zu finden, dürften nicht alle Täter gefasst worden sein. Drei Personen wurden damals festgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: