Rettungsschwimmerin

13. April 2019 08:36; Akt: 13.04.2019 10:31 Print

"Ich bekomme keinen Job, weil ich zu schön bin"

Die Italienerin Alice Soldi bewirbt sich seit Jahren als Rettungsschwimmerin, doch jedes Mal bekommt sie eine Absage. Hat das mit ihrem Aussehen zu tun?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 26-jährige Alice Soldi aus Fano an der Adriaküste ist frustriert. Seit drei Jahren schickt sie ihre Bewerbung als Rettungsschwimmerin für Fano oder den naheliegenden Badeort Pesaro – doch jeden Sommer bekommt sie dieselbe Antwort: Nein, danke. Soldi glaubt zu wissen, wo das Problem liegt: Sie ist eine Frau. Noch dazu eine sehr attraktive.

Umfrage
Haben Sie sich im Bewerbungsprozess schon einmal diskriminiert gefühlt?
48 %
7 %
8 %
37 %
Insgesamt 182 Teilnehmer

"Das ist ein klarer Fall von Geschlechterdiskriminierung", sagte Soldi zur lokalen Zeitung "Il Resto del Carlino". "Als ich vor drei Jahren meine Ausbildung als Rettungsschwimmerin für Meer, Schwimmbäder und Binnengewässer abschloss, gab ich meinen Lebenslauf bei diversen Badeanstalten ab. Oft erhielt ich als Antwort einen sexistischen oder bösartigen Kommentar", erzählt die studierte Biologin.

Viel zu tun in Sachen Gleichstellung

An einem Ort habe der Personalverantwortliche zu ihr gesagt: "Wie soll eine zierliche Frau wie du einen großen Mann retten, der im Meer ertrinkt?". Ein anderer meinte direkt, "ein hübsches Mädchen" wie Alice würde die Badenden ablenken, und "dann könnten alle ertrinken".

Soldi fand die absurden Ausreden "gar nicht witzig", wie sie dem "Corriere della Sera" sagte. Ihre Präsenz in der italienischen Presse hat nun erste Reaktionen gezeigt: In den vergangenen Tagen hat sie zahlreiche Jobangebote erhalten.

Zwar freue sie sich, sagte die junge Frau dem "Corriere della Sera", dennoch "sollten im Jahr 2019 solche Themen es nicht mehr auf ein Titelblatt schaffen. Aber offenbar gibt es in Italien bei der Gleichstellung von Mann und Frau noch viel zu tun."

Lesen Sie dazu:

Schönere Bewerber werden bevorzugt >>>

Personalerin erzählt: "Ich durfte nur hübsche Bewerberinnen einladen" >>>

Attraktivität hebt Chancen bei Bewerbung

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(kle)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus am 13.04.2019 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Gründe!

    Zu schön? Man vermutet selbstüberschätzung pur. Das sie den Job nicht bekommt kann einen anderen Grund haben?

  • Bob am 13.04.2019 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminiert?

    Sie dürfte sehr zierlich sein, was für Rettungsschwimmer nicht ideal ist. Das hätte man ihr schon bei der Ausbildung sagen können. Hauptsache, man kann Diskrimierung schreien!

  • Marko Petric am 13.04.2019 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Zu schön?

    Evtl. für Italien.... Normaler unterer Durchschnitt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • ogopogo am 14.04.2019 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dies ist keine Baywatch.

    Sie sind keine Pamela Anderson. Einfach, sie sind nicht qualifiziert, weil die Arbeitsleistung wichtiger ist als das Erscheinungsbild.

  • Lilly am 13.04.2019 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön?

    Was versteht man heutzutage unter Schönheit???????? Diese angebliche Schönheit soll dann zuhause bleiben!!!!!!

  • Jasmina Weberhofer am 13.04.2019 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Oh weh .... zu schön ...

    Arme, genau so ist es K.H. Grasser auch schon ergangen - er war auch für alles zu schön ......

  • adelheid am 13.04.2019 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    arme schöne

    zu schön, ist nie ein fehler! da haperts 100% an was anderem.

  • senfspender am 13.04.2019 18:58 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach zu lösen!

    Ich fand wegen meiner Schönheit auch jahrelang keinen Job, bis ich auf die Idee kam, als Bewerbungsfoto mein Hinterteil abzubilden :)