Auch bei der Nationalhymne

11. Juli 2019 12:37; Akt: 11.07.2019 13:28 Print

Nach drittem Zitteranfall bleibt Merkel heute sitzen

Nach ihrem dritten Zitteranfall binnen kürzester Zeit zieht Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel nun Konsequenzen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne am Mittwoch (10.7.) war es erneut soweit: Als die Bundeshymne abgespielt wurde, begann Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut heftig zu zittern. Es war dies der dritte Anfall in gut drei Wochen. Damit sich das nicht wiederholt, trifft Merkel nun Vorkehrungen.

Deutschlands Regierungschefin blieb beim heutigen Empfang der neuen dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen (41) sitzen – und das sogar, als die Nationalhymnen ertönten.

Zwei weiße Stühle wurden aufgestellt, auf diesen nahmen die beiden Regierungschefinnen Platz.

Am Mittwoch nahm Merkel übrigens zum ersten Mal persönlich Stellung zu ihrem Gesundheitszustand. Sie erklärte, dass es ihr gut gehe, sie damit "aber eine Weile leben" müsse. Lesen Sie den ausführlichen Bericht dazu hier >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 11.07.2019 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich dafür verantwortlich wäre...

    ..., dass ich an meinem eigenen Volk einen über die Bande gespielten Genozid begangen habe, würde ich auch zittern ! Ich hoffe die Dame wird mind. 99 Jahre alt, damit sie auch noch sehr lange etwas davon hat !

  • Klaus am 11.07.2019 13:32 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Sie zittert nur bei der Bindeshymne. Das wird daran liegen dass sie dabei bemerkt wie unverantwortlich sie in letzter Zeit gehandelt hat und nicht nur Deutschland sondern die EU mit all unseren Werten zerstört hat.

    einklappen einklappen
  • Ludwig Reintaler am 11.07.2019 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Fahne wegschmeisserin

    Wer seine eigene Fahne wegschmeißt, der darf auch bei seiner Hymne sitzen

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • MAXi am 13.07.2019 09:00 Report Diesen Beitrag melden

    Die Qual der Deutschen ...

    Deutschland hat massive Probleme und ich bin davon überzeugt, daß die Öffentlichkeit nicht alles weiß. Das muss an der Seele der Verursacherin nagen, das macht krank und einsam.

  • franzl am 13.07.2019 08:11 Report Diesen Beitrag melden

    Sie zieht nun

    Konsequenzen und setzt sich nieder...ist das alles?

  • Angelika A. am 12.07.2019 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schlecht bis auf die Knochen

    Die baut schon der Haftunfähigkeit vor.

  • Wien! am 11.07.2019 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Weile damit leben müssen

    Was ist eine Weile......was passiert nach der Weile?

  • Wm am 11.07.2019 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Europa ausgeliefert, ich würde noch mehr zittern, ich habe aber auch ein Gewissen