Kurioser Plan

31. Juli 2018 12:33; Akt: 31.07.2018 12:33 Print

Asteroiden sollen bald absichtlich auf Erde fallen

Chinesische Forscher wollen die Himmelskörper genauer untersuchen. Dafür müssen sie diese aber auf den Boden bekommen.

Bislang wollte man Asteroiden aus dem Weg gehen. Nun möchte man sie auf die Erde befördern. (Bild: iStock)

Bislang wollte man Asteroiden aus dem Weg gehen. Nun möchte man sie auf die Erde befördern. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Asteroiden beschäftigen die Menschheit schon seit langem. Wirklich interessant wurden sie vor allem ab dem Zeitpunkt, an dem klar wurde, dass die Weltraum-Felsen wohl kostbare Rohstoffe durchs All transportieren. Das Problem an der Sache: Sie schwirren weit entfernt von der Erde herum. Schaffen sie es doch irgendwie in die Nähe unseres Planeten und treten in die Atmosphäre ein, dann verglühen sie entweder recht schnell, oder sie krachen tatsächlich auf den Boden, sorgen damit aber für ein ordentliches Chaos.

Umfrage
Soll man Ressourcen aus dem Weltraum beschaffen?
56 %
36 %
8 %
Insgesamt 307 Teilnehmer

Problem mit dem Tempo

Doch chinesische Forscher vom National Space Science Center von der Chinese Academy of Sciences wollen Asteroiden schon bald tatsächlich zu uns auf die Erde befördern. Möglichst kontrolliert natürlich. Konkret möchte man Raumsonden zu einem Gesteinsbrocken schicken, der sich dem Planeten nähert. Im richtigen Zeitpunkt soll dann ein Beutel den Asteroiden einfangen und ihn zur Erde lenken.

Schwierig wird es mit der Geschwindigkeit: Der Weltraum-Felsen rast mit einem Tempo von 45.000 km/h durchs All. Jedoch verglüht er dabei wohl auch zum großen Teil, wenn er in die Atmosphäre eintritt. Aus diesem Grund müssen die Sonden die Geschwindigkeit auf rund 500 km/h reduzieren.

NASA brach Projekt ab

Auf der Erde soll der Asteroid dann erforscht werden. Es wird aber auch kein Geheimnis über den möglichen Profit gemacht. Manche Brocken sollen sogar 700 Trillionen (!) Dollar wert sein. Das ist eine sieben mit 18 Nullen.

Wann der erste Asteroid eingefangen wird ist noch nicht klar. Die NASA startete 2014 ebenfalls ein ähnliches Projekt. Damals wollte man den Brocken in die Umlaufbahn des Mondes bringen und anschließend Astronauten hinschicken, damit diese ihn erkunden. Im vergangenen Jahr brach man das Projekt ab.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Weana am 31.07.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Keine gute Idee

    So kommen bestimmt irgendwelche Killerbakterien auf die Erde die eine auslöschende Epidemie auslösen wie in den Filmen immer.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Weana am 31.07.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Keine gute Idee

    So kommen bestimmt irgendwelche Killerbakterien auf die Erde die eine auslöschende Epidemie auslösen wie in den Filmen immer.

    • murksi am 31.07.2018 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      Der Mensch

      in seinen Grössenwahn wird noch einmal dumm schauen,alles im Namen der Wissenschaft,die sollten sich selber mal untersuchen. Das geht schon zu weit...Alles hat mal ein Ende!Übrigends fallen mehr als genug Trümmer auf unsere Erde,da braucht man nicht extra noch einige herabholen!

    einklappen einklappen