Wahlkampf-Modus

27. Oktober 2018 10:08; Akt: 27.10.2018 10:08 Print

Obama greift Trump frontal an

Bei einer Rede bezichtigte Barack Obama Donald Trump der Lüge. Sein Nachfolger erfinde Dinge, sagte der Ex-Präsident.

Video: Tamedia
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ex-Präsident Barack Obama hat bei einem Wahlkampfauftritt gegen seinen Nachfolger Donald Trump ausgeteilt. Der Demokrat warf seinem Amtsnachfolger Trump am Freitag in einer Rede in Milwaukee vor, er würde lügen.

Umfrage
Trump ist über ein Jahr im Amt. Wie ist Ihre Zwischenbilanz?
14 %
7 %
22 %
54 %
3 %
Insgesamt 5606 Teilnehmer

Obama bezog sich dabei unter anderem auf ein Versprechen Trumps, noch vor der Wahl am 6. November Steuersenkungen für die Mittelschicht durch den Kongress zu bringen. "Der Kongress tagt gerade überhaupt nicht. Er erfindet das einfach", erklärte Obama lachend.

Der Ex-Präsident war nach Wisconsin gekommen, um Wahlkampf für die demokratische Senatorin Tammy Baldwin und andere Kandidaten der Partei aus dem Bundesstaat zu machen. In seiner gesamten Rede erwähnte Obama Trump nicht einmal namentlich.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(sda)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • A.A. am 27.10.2018 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obama

    Die amerikanische Version von Merkel lässt sich aus, weil es jemand schafft was er selbst nicht konnte. Erinnert etwas an Kern.

    einklappen einklappen
  • DavMes am 28.10.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Mag sein.....

    .....dass Obama nicht allzuviel weitergebracht hat. Ich glaube aber, dass er sehr gute Ideen und Vorsätze hatte, nur war er gegen die Übermacht Republikaner chancenlos. In jedem Fall war er aber (in positivem Sinne) "Mensch" und kein Verrückter wie Trump.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • DavMes am 28.10.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Mag sein.....

    .....dass Obama nicht allzuviel weitergebracht hat. Ich glaube aber, dass er sehr gute Ideen und Vorsätze hatte, nur war er gegen die Übermacht Republikaner chancenlos. In jedem Fall war er aber (in positivem Sinne) "Mensch" und kein Verrückter wie Trump.

  • A.A. am 27.10.2018 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obama

    Die amerikanische Version von Merkel lässt sich aus, weil es jemand schafft was er selbst nicht konnte. Erinnert etwas an Kern.

    • hans am 27.10.2018 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.A.

      genau so ist es, er hatte seine zeit...

    • Aufklärer am 27.10.2018 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      Rechte Denkweise ist ein Witz

      Na klar,und wie erklärst du dir dann das viele Republikaner auch gegen Trump sind? Zum Beispiel der gesamte Bush-Clan?

    • John am 27.10.2018 23:25 Report Diesen Beitrag melden

      Baustelle

      Obama hat nur Baustellen hinterlassen.

    einklappen einklappen