"Kulturelle Prägung"

24. April 2018 15:25; Akt: 24.04.2018 19:29 Print

Bayern führt Kruzifix-Pflicht in Behörden ein

Das bayrische Landeskabinett hat beschlossen, dass in allen Landesbehörden künftig "deutlich wahrnehmbar" Kreuze hängen müssen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. Das erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung.

Konkret heißt es: "Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen."

Den Kommunen, Landkreisen und Bezirken werde empfohlen, "entsprechend zu verfahren".


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bravo am 24.04.2018 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    BRAVO BAYERN!! Das sollten wir uns als Vorbild nehmen und nicht rückgratlos unsere Kultur und Religion teilweise im eigenen Land VERSTECKEN siehe Kindergärten siehe Schulen ...

    einklappen einklappen
  • Micky Mau am 24.04.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Bavaria

    Interessant ist auch ein Vergleich zwischen dem Viktualienmarkt - keine Alis und dem Naschmarkt - nur Alis. Am Viktualienmarkt ein bayerischer Metzger nach dem anderen. Das Wurstparadies.

  • Patriot5611 am 24.04.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Aufrecht stehen statt immer zu ducken!

    Bravo Bayern! So muss es sein. Kultur und Heimat-Verleugner gibt es ohnehin schon genug. Wurde Zeit, ein Zeichen zu setzen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gläubirger am 25.04.2018 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    Religion

    Der katholische Glauben gehört mehr gefördert. Dies fängt bereits in der Volksschule an. Wir mussten vor Schulbeginn beten. Wir hatten ein Kreuz, vor Weihnachten einen Adventskranz, usw. (keine Klosterschule). Wir Kinder trafen uns unter der Woche in einem Nebenraum der Kirche und spielten oder zum Tratsch. Sonntags gingen wir zur Messe. Heute ist nur das Handy wichtig.

  • Carramba am 24.04.2018 23:30 Report Diesen Beitrag melden

    Bayern

    Sehr schön. Wünsche ich mir auch für Österreich.

  • Bayrischer Innviertler am 24.04.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mia sans ah

    Hoffe auch Hr. Kurz und HC lesen Heute und führen es auch bei uns in ÖSTERREICH ein!

    • Thomas Höllriegl am 24.04.2018 19:39 Report Diesen Beitrag melden

      Symbole des Aberglauben

      Klar, als gäbe es nicht schon genug Aberglaube. Sowas hat in öffentlichen Gebäuden nichts zu suchen.

    einklappen einklappen
  • franka am 24.04.2018 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow, super

    wow, gefällt mir sehr gut. sollte auch bei uns sein

  • Patriot5611 am 24.04.2018 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Aufrecht stehen statt immer zu ducken!

    Bravo Bayern! So muss es sein. Kultur und Heimat-Verleugner gibt es ohnehin schon genug. Wurde Zeit, ein Zeichen zu setzen!