Sie war "Pädagogin des Jahres"...

27. März 2018 16:59; Akt: 28.03.2018 10:32 Print

Lehrerin gibt Schüler (13) Oralsex im Klassenzimmer

"Ich will dich jeden Tag ohne Zeitlimit!" Die verheiratete Pädagogin wurde verhaftet, nachdem sie mehrmals mit einem ihrer Schüler intim geworden sein soll.

Die 27-Jährige wurde verhaftet. (Bild: Maricopa County Sheriff's Department)

Die 27-Jährige wurde verhaftet. (Bild: Maricopa County Sheriff's Department)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Brittany Z. (27) aus Goodyear, Arizona, klickten am Donnerstag die Handschellen. Sie soll einen ihrer Schüler (13) verführt und sexuell missbraucht haben.

Wie "Fox10" berichtet, waren die Eltern des Buben durch eine Handy-App, die den privaten Nachrichtenverlauf ihres Sohnes überwachte, auf die Avancen der Lehrerin aufmerksam geworden. Gewisse Schlagwörter sexueller Natur auf Instagram hätten Alarm ausgelöst. Die Eltern fertigten daraufhin Screenshots der unzüchtigen Mitteilungen an und wandten sich an den Direktor der Schule.

Oralsex im Klassenzimmer

"Die Nachrichten lassen auf sexuelle Aktivität im und außerhalb des Schulgebäudes schließen", wird Polizeisprecherin Lisa Kutis in dem selben Bericht zitiert. Die 27-Jährige wurde am vergangenen Donnerstag verhaftet und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. In den Gerichtsakten fanden sich weitere pikante Details: So soll der Bub zugegeben haben, im Februar und Anfang März mindestens zwei Mal Geschlechtsverkehr mit seiner Lehrerin gehabt haben – die Pädagogin soll ihm sogar Oralsex im Klassenzimmer gegeben haben.

Zusätzlich dazu sollen sie auch Nacktbilder ausgetauscht haben. In einem der Chatverläufe schwärmte der Teenager von ihrer intimen Begegnung und dass er wieder Sex mit ihr haben wollte. "Ich weiß, Baby! Ich will dich jeden Tag ohne Zeitlimit", soll Brittany Z. geantwortet haben. "Ich würde sogar meinen Job hinschmeißen, wenn ich den ganzen Tag mit dir Sex haben könnte", zitiert "AZcentral" aus den Gerichtsakten.

Eltern geschockt

Als die Sache ans Licht zu kommen drohte, versuchten Brittany Z. und ihr Ehemann noch die Eltern des 13-Jährigen von einer Anzeige abzubringen. Obwohl sie am Telefon das Wort Sex selbst nicht in Mund nahm, beteuerte die junge Amerikanerin offenbar vehement, nicht schwanger zu sein.

Der Vorfall war auch ein Schock für die Eltern der anderen Schüler: Brittany Z. unterrichtete zwar erst seit einem Jahr an der Las Brisas Academy, galt aber als Musterbeispiel und wurde sogar zur Pädagogin des Jahres gewählt. Dem nicht genug, Ermittler gehen Hinweisen nach, wonach es möglicherweise weitere Opfer geben könnte.

Jetzt muss sich die 27-Jährige in zwölf Anklagepunkten, darunter Sexueller Missbrauch von Minderjährigen, verantworten. Bei ihrer Anhörung flehte sie, nach Hause gehen zu dürfen – das könnte noch ein Weilchen dauern, denn ihre Kaution wurde auf die stolze Summe von 250.000 US-Dollar festgesetzt.

Die aktuellen Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knut Randauch am 27.03.2018 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur

    hatte ich nie so eine Lehrerin?

  • MK23 am 27.03.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt,....

    Wären die jenigen auch einverstanden, wenn dasselbe mit der eigenen Tochter passiert mit einem Lehrer???

    einklappen einklappen
  • Schukraid am 27.03.2018 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    selber als mann wäre das wohl der traum gewesen den man als schpler hatte soferb die lehrerin gut ausah. jetzt wärs meiner meinung such nicht schlecht ;) hätte ich aber nen kind in dem alter fändet das wohl keiner so super

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hans im Glück am 01.04.2018 23:57 Report Diesen Beitrag melden

    Brittany

    In sie, Brittany Z., hätte ich mich als Schüler unsterblich verliebt... so hübsch wie sie ist...

  • Picknicker am 31.03.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wo gibt es hier Opfer?

    Ermittler versuchen weitere "Opfer" zu finden. WELCHE OPFER BITTE? Der Teenager wurde ja offensichtlich nicht gezwungen. Ich würde sagen, das Opfer ist jetzt die Lehrerin.

  • master plaster am 30.03.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schwierige Situation für Eltern

    Meiner Meinung nach ist das bei Freiwilligkeit eine schwierige Situation für Eltern. Ich tät mir (bei Freiwilligkeit nicht aber bei einem Hauch von Zwang!) sogar schwer mit einer Anzeige. Schließlich fängt die Abnabelung wohl so mit 13 an und wenn er/sie es wirklich wollte, muss es mir nicht schmecken (ich tät mit der Lehrerin wohl ein sehr ernstes Wort reden). Aber das mein Kind für die Zukunft mitnimmt, wer sich mit ihm/ihr einlässt (auch wenn er/sie es will), ist so böse, dass er/sie Schlimmstens bestraft wird? Auf der anderen Seite kommt vielleicht dann der/die nächste dran.. Sehr schwer

    • Olympe am 12.04.2018 08:45 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht Folgenlos

      Die Strafe gilt der Ausnutzung eines Autoritätsverhältnisses!

    einklappen einklappen
  • odol am 30.03.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Mach es wie die Eieruhr, zähl die ...

    Von "Pädagogin des Jahres" sollte man sie auf "Pädagogin der Stunde" hinunterstufen, denn länger dauert sowas auf gar keinen Fall.

  • master plaster am 30.03.2018 11:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ich bins eigentlich schon gewohnt

    Eigentlich immer dasselbe. Macht ein Lehrer das mit einer 13jhg. Schülerin sollte er am besten das Gefängnis nie wieder verlassen dürfen, wenn nicht Schlimmeres. Macht eine Lehrerin das, ist sie eigentlich eine Heldin, die jeder Mann gerne als Lehrerin gehabt haben würde. Soviel zum Thema Gleichberechtigung (in den Köpfen)...