Barcelona-Terror

23. August 2017 14:03; Akt: 23.08.2017 14:05 Print

Charlie Hebdo provoziert mit brutalem Cover

Das Satiremagazin "Charlie Hebdo" sorgt für Aufregung: Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Anschlag von Barcelona und setzt Terror mit Islam gleich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das französische Magazin "Charlie Hebdo" sorgt aktuell für Empörung: In der neuesten Ausgabe vom Mittwoch geht es um den Terroranschlag von Barcelona, bei dem mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen sind. Auf dem Cover sind zwei Menschen zu sehen, die in Blutlachen am Boden liegen und ein weißer Lieferwagen, der davonrast. "Islam, Religion des Friedens...auf ewig", steht geschrieben.

Umfrage
Was halten Sie vom neuesten "Charlie Hebdo"-Cover?
7 %
92 %
1 %
Insgesamt 119 Teilnehmer

Zwei weitere Seiten des Hefts beschäftigen sich mit dem Attentat. Als Überschrift steht dort: "Tourismus oder Islamismus, in Barcelona gibt es beides." Von Kritikern der französischen Zeitung wird nun der Vorwurf laut, "Charlie Hebdo" würde den Hass gegen Muslime befeuern und einer ganzen Religionsgemeinschaft Terrorismus zuschreiben.

"Islam ist gleich Terror"

Viele User im Netz reagieren empört, sehen die Grenze des guten Geschmacks überschritten und beschuldigen die Redaktion, nicht zwischen Islamismus und Terrorismus zu unterscheiden. "Es war zu erwarten. Ein weiteres Cover von 'Charlie Hebdo', das den Hass gegen Muslime befeuert", lautet etwa eines der Kommentare.

Dass auch der dem rechten Front National nahestehende Politiker Robert Ménard das Cover mit den Worten "Die Linke verschließt die Augen vor der Realität" teilte, befeuert die Debatte darum, dass "Charlie Hebdo" Hetze betreiben würde, klarerweise noch weiter.




Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Francis Lane am 23.08.2017 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Satire

    kann man eigentlich nichts dagegen sagen.... und schließlich fahren ja in letzter zeit kaum Buddhisten, Heiden oder Zeugen Jehovas Leute mit Lieferwägen nieder.....

  • Mr.Musik am 23.08.2017 14:16 Report Diesen Beitrag melden

    Macht eure Augen auf

    Macht einfach eure Augen auf. Alle die sowas krasses gegen die Menschheit machen kommen aus der selben Szene. Da könnt ihr mir noch 1000 mal sagen das nicht alle so sind. Alle haben den selben Ursprung und dieser gehört fristlos abgeschafft. Eine Religion die 700 Jahre hinten nach ist braucht keiner im Jahr 2017. So einfach ist das. Ihr wollt alle gleich sein? Da verhaltet euch auch so. Wer im Fremnden Gewand rumrennt und in Fremnden Welt beheimatet ist und meint hier Fremnd bleiben zu müssen hat hier nichts zu suchen. Anpassen oder ab nachhause ohne wen und aber.

  • dirtsa am 23.08.2017 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Islam ist grausam

    ich finde das Cover trifft den Nagel auf den Kopf! Der Islam ist keine Religion, die schützenswert wäre, der Islam ist eine grausame Kultur, vor allem gegenüber Frauen und er befiehlt, wie man zu leben hat! Er lässt die Menschen nicht in Freiheit leben, sondern zwingt sie in brutale Unterdrückung durch menschenfeindliche Lebensregeln! Das hat nichts mehr mit Religion zu tun! Punkt! Der Islam gehört nicht durch Religionsfreiehit geschützt! Wem das nicht passt, der soll zu seinen Wurzeln nach Hause zurückkehren!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michael am 24.08.2017 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Islam = Terror

    Ja, mittlerweile muss man es so sehen, leider

  • WolfgangHeute am 23.08.2017 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Erkenntnis eines Betroffen

    Die Aussage am cover ist nicht zu widerlegen.

  • Waldquelle_sanft am 23.08.2017 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Bla bla bla

    Es wird nur geredet und geredet und geredet ... aber KEINER tut was gegen diese Entwicklung! Die Mehrheit in Europa unterstützt sogar diese Politik! Bestes Beispiel: Merkel steht vor der Wiederwahl!

  • Silvia K. am 23.08.2017 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Verkehrte Welt

    Verstehe jetzt nicht ganz, warum man sich darüber empört! Sämtliche Attentäter waren ja bisher immer Moslems! Verkehrte Welt, wenn man sich über die Wahrheit aufregt.

  • Herbert am 23.08.2017 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Islam=Terror

    Das ist keine Provokation sondern die Wahrheit !