Makaber!

29. September 2017 14:49; Akt: 29.09.2017 14:49 Print

China-Touristen: Jetzt knipsen sie Grenfell-Tower

Ein Bus voller Urlauber aus China machte vor dem abgebrannten Londoner Grenfell-Tower Halt, um ein paar Fotos von der "Attraktion" zu schießen.

Touristen knipsen vorm Grenfell Tower Fotos (Bild: Facebook, Twitter, Montage)

Touristen knipsen vorm Grenfell Tower Fotos (Bild: Facebook, Twitter, Montage)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie auf der Facebook-Seite "Grenfell News and Action" berichtet wird, haben chinesische Touristen das im Juni abgebrannte Grenfell-Hochhaus in London im Rahmen einer Sightseeing-Tour besucht. Der Tour-Guide führte die Insassen eines Busses zum Gebäude, um dort ein paar Bilder zu schießen.

"Ich kann nicht glauben, was ich gerade gerade gesehen habe", schreibt John Gregory, der das Geschehen geschockt beobachten musste. Darauf angesprochen, behauptete der Busfahrer, dass die Gruppe Gesundheits- und Sicherheitsexperten aus China wären und deshalb Fotos vor dem Grenfell-Tower schossen.

Folgen für Guide

Der Reiseleiter und der Chaffeur wurden suspendiert, nachdem der Vorfall an die Öffentlichkeit gelang. Der Veranstalter "BM Coaches" entschuldigte sich mittlerweile. Das Hochhaus sei natürlich nicht offiziell Teil der Sightseeing-Route.

Bei dem Brand am 14. Juni kamen 80 Menschen ums Leben.




Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.