Eiffelturm-Vorbild

30. Juni 2014 21:04; Akt: 01.07.2014 01:04 Print

China baut 1-Kilometer-Turm

Wie macht man ein Gebäude zur Ikone? Ganz einfach, lautet die Antwort des britischen Architekten Laurie Chetwood: Man erbaue zwei Türme, lasse den größeren gleich tausend (!) Meter in die Lüfte ragen - und beherberge darin ein Biomassekraftwek und Insektenhotel.

 (Bild: Chetwood Architects)

(Bild: Chetwood Architects)

Fehler gesehen?

Wie macht man ein Gebäude zur Ikone? Ganz einfach, lautet die Antwort des britischen Architekten Laurie Chetwood: Man erbaue zwei Türme, lasse den größeren gleich tausend (!) Meter in die Lüfte ragen – und beherberge darin ein Biomassekraftwerk und Insektenhotel.

Klingt utopisch, soll aber bereits ab nächstem Jahr in Chinas Metropole Wuhan errichtet werden: "Phoenix Towers" nennt sich der Entwurf der gigantischen Zwillingstürme nach dem Vorbild des Pariser Eiffelturms – und einer davon soll das höchste Gebäude der Welt werden.

Doch Insekten-Hotel und "normale" Wohnungen im Mega-Komplex sind noch lange nicht alles: Gegen den Hunger (und für den Nervenkitzel) helfen Restaurants im planetenartigen Verbindungsstück hoch über der Erde. Die Kosten des Monster-Projekts belaufen sich auf 1,5 Milliarden Euro, fix und fertig soll’s dann 2018 sein.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: