Künstliche Intelligenz

31. Juli 2018 15:15; Akt: 31.07.2018 16:42 Print

China testet KI für seine Außenpolitik

Computer sollen China dabei helfen, rasch wichtige strategische Entscheidungen zu treffen, bestätigte jetzt das Außenministerium.

Ke Jie, einer der weltbesten Go-Spieler verlor im April gegen die KI

Ke Jie, einer der weltbesten Go-Spieler verlor im April gegen die KI "Golaxy". (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Schach oder im Go haben Menschen kaum mehr Chancen gegen Computer. Vielleicht werden sich bald auch Diplomaten bei Verhandlungen die Zähne an ihnen ausbeissen.

Chinas Außenministerium hat jetzt erklärt, dass man Künstliche Intelligenzen teste, um in Zukunft dabei zu helfen, strategische Entscheidungen zu treffen. Wie bei Spielen würde die KI die Strategien internationaler Politik und Unmengen von Daten analysieren und auswerten.

Die verwendeten Informationen reichen von Tratsch, der bei diplomatischen Cocktail-Partys geplaudert wird, bis zu den Aufnahmen von Spionage-Satelliten.

Wenn die Regierung nun rasche aber wichtige Entscheidungen treffen muss, dann kann die KI manchmal binnen Sekunden mehrere Optionen vorschlagen und die beste empfehlen.

Laut Forscher Feng Shuai liege der große Vorteil darin, dass Künstliche Intelligenzen keine Gefühle haben: "Sie würden moralische Faktoren, die mit strategischen Zielen in Konflikten stehen, nicht einmal in Erwägung ziehen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ehklar am 31.07.2018 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das verschafft China einen großen Vorteil. Aber auch deshalb, weil deren Gegenüber meistens von kurzfristigen oftmals wahltaktischen Motiven geleitet werden. Richtige Strategien werden so kaum verfolgt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ehklar am 31.07.2018 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das verschafft China einen großen Vorteil. Aber auch deshalb, weil deren Gegenüber meistens von kurzfristigen oftmals wahltaktischen Motiven geleitet werden. Richtige Strategien werden so kaum verfolgt.