Colombo

14. Mai 2019 06:55; Akt: 15.05.2019 08:41 Print

Muslim bei Unruhen in Sri Lanka getötet

In Sri Lanka sind erneut Christen und Muslime gewaltsam aneinander geraten. Menschen versuchten, Moscheen zu attackieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Muslim ist am Montag bei gewaltsamen Unruhen in Sri Lanka getötet worden. Der 45-Jährige sei kurz nach seiner Einlieferung in ein Krankenhaus im Bezirk Puttalam an der Westküste des Landes gestorben, sagte ein Polizist der Nachrichtenagentur AFP.

Ein Mob habe den Mann in seiner Zimmerwerkstatt mit scharfen Waffen angegriffen. Er wurde demnach regelrecht aufgeschlitzt. "Das ist der erste Tote der Unruhen", sagte der Polizist.

Seit Sonntag gibt es in Sri Lanka neue anti-muslimische Unruhen als Reaktion auf die mutmaßlich islamistischen Anschläge auf Kirchen und Luxushotels an Ostern. Zumeist christliche Randalierer attackierten in mehreren Städten Geschäfte von Muslimen und Moscheen.

Die Nachricht vom Tod des Mannes kam kurz, nachdem die Behörden eine landesweite sechsstündige nächtliche Ausgangssperre verhängt hatten. Zudem sollte der Zugang zu Online-Netzwerken wie Facebook, WhatsApp und Instagram gesperrt werden.

Erstmals wieder Sonntagsmesse

Am Sonntag hatten katholische Kirchen in Colombo erstmals wieder die Sonntagsmesse gefeiert. Aus Furcht vor neuen Anschlägen waren seit Ostersonntag keine Gottesdienste mehr abgehalten worden. Am Dienstag sollten auch private katholische Schulen wieder öffnen. Elterngruppen zufolge planen aber viele Schulen, erst nächste Woche den Betrieb wieder aufzunehmen.

Bei den Selbstmordattentaten auf insgesamt drei Kirchen und drei Luxushotels waren am Ostersonntag insgesamt 258 Menschen getötet worden, etwa 500 weitere wurden verletzt. Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Attacken für sich, in einem Video schworen die mutmaßlichen Attentäter einen Treueeid auf IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi.

Sri Lankas Regierung macht die Islamistengruppe National Thowheeth Jama'ath (NTJ) für die Anschläge verantwortlich, glaubt aber, dass sie Unterstützung aus dem Ausland hatte.

Rund zehn Prozent der 21 Millionen Einwohner von Sri Lanka sind Muslime, etwa 7,6 Prozent sind Christen. Die Mehrheit der Bewohner des Inselstaats ist buddhistischen Glaubens.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(kat/sda/afp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • !!Totales Religionsverbot!! am 14.05.2019 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    !!Jetzt!!

    Die Islamisten haben der Welt den Krieg erklärt. Wird Zeit dass die Welt darauf reagiert. Die Appeasement-Politik gegenüber Religionen hat versagt. Terrorismus ist zum Alltag verkommen.

    einklappen einklappen
  • Justus am 14.05.2019 09:12 Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Die christlichen Randalierer und die mordende muslimische Anhängerschaft. Hoffentlich bleibt das alles fern von uns

    einklappen einklappen
  • lucifer am 14.05.2019 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    nicht anfangen aber endlösend beenden

    na ja, wenn es bei uns losgeht wird der gegenschlag heftig, umfassen und gnadenlos werden..

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • B. Kerzenmacher am 14.05.2019 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Konflikte

    In Myanmar wurden die aggressiven Muslime von den friedlichen Buddhisten aus dem Land gejagt. Offenbar droht den aggressiven Muslimen in Sri Lanka bald das gleiche Schicksal. Es sollte also nicht vergessen werden, von wem die Angriffe ursprünglich ausgingen, und zwar in beiden Fällen.

  • Fritz Trözter am 14.05.2019 18:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Empfehlung

    Kann nur jedem empfehlen "Krieg der Kulturen" zu lesen.

  • Tine am 14.05.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Na und

    Nicht mal eine einzige Zeile wert! In Wien werden Christen ständig von Moslems attackiert und da ist's ok!

  • diese Nachricht am 14.05.2019 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und was macht

    bezüglich Muslim & Sri Lanka bei uns in den Nachrichten, Gibts wirklich NICHTS Wichtigeres zu berichten, Bin mir SICHER das auf irgend einem anderen Kontinent auch ein Christ getötet wurde, und warum lesen wir darüber nicht, Weder DAS LAND noch DIESE RELIGION hat mit Europa etwas zu tun,oder sollen wir etwa immer an die armen Muslime in der ganzen Weld erinnert werden

  • lucifer am 14.05.2019 12:50 Report Diesen Beitrag melden

    nicht anfangen aber endlösend beenden

    na ja, wenn es bei uns losgeht wird der gegenschlag heftig, umfassen und gnadenlos werden..

    • Christian am 14.05.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      So ist es richtig !

      Es wird eben nicht immer die zweite Backe hingehalten ! Es gibt eine ziemlich einfache universelle Regel : Keine Muslime = keine Probleme ! ;)

    • ev am 14.05.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christian

      Also finden sie es richtig dass ein Unschuldiger in seiner Werkstatt getötet wurde

    • eb am 14.05.2019 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @lucifer

      Wie meinen sie das,was soll losgehen und was ist die Endlösung. Dieses Wort ist ja nicht unbekannt.

    • CulturaNonGrata am 14.05.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

      Die Eskalation ist vorprogrammiert!!

      Was losgeht? Der Konflikt/Krieg, den Moslems an allen Ecken und Enden provozieren und jetzt schon Alltag ist auf den Straßen Wiens - das Verhalten, was der Koran und ihre Mittelalterideologie ihnen vorschreibt, welches offensichtlich UNTRAGBAR ist für das moderne Leben in einer aufgeschlossenen, aufgeklärten Gesellschgaft. Googeln Sie "Muslim behavior in correlation with population size" und dann betrachten Sie das Weltgeschehen. Wollen Sie warten bis es zu spät ist? Der Geburtenjihad ist ja überall voll im gange!!!!!

    • Müller E am 14.05.2019 16:58 Report Diesen Beitrag melden

      @CulturaNonGrata

      Das ich nicht lache Moslems zetteln den Krieg an allen Ecken an.. Von Geschichte null Ahnung - aber hauptsache mitreden. Erstmal sich selbst ein Bild machen und nicht immer alles glauben was in den Medien steht... 2. Schonmal den Koran und oder die Bibel gelesen? um solche Aussagen treffen zu können.

    einklappen einklappen