Jubelstimmung

26. Mai 2019 18:45; Akt: 27.05.2019 10:39 Print

Grüne sind in Deutschland große Wahlgewinner

Bei den österreichischen Grünen herrscht Jubelstimmung mit einem kleinen Minus, die deutschen Kollegen konnten ihr Ergebnis fast verdoppeln.

Bildstrecke im Grossformat »
Bundeskanzler Sebastian Kurz und Susanne Thier am Weg zur Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. SPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schieder vor seiner Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, in Wien. ÖVP-Spitzenkandidat Othmar Karas und Ehefrau Christa am Sonntag, 26. Mai 2019, vor der Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl in Wien. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und ihr Mann Michael Rendi bei ihrer Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, in Wien. ÖVP-Staatssekretärin Karoline Edtstadler mit Sohn Leo am Weg ins Wahllokal in Parsch. Werner Kogler (Die Grünen) vor seiner Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, in Wien. FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky bei seiner Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit seiner Frau Doris Schmidauer bei der Stimmabgabe in Wien. NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger und NEOS-Spitzenkanditatin Claudia Gamon bei der Stimmabgabe im Rahmen der EU-Wahl am Sonntag, 26. Mai 2019, in Wien. Vor allem vor den Wiener Wahllokalen, konkret vor den Botschaften und Konsulaten, ist der Andrang gewaltig. Auf den Gehsteigen bildeten sich am Sonntag meterlange Schlangen von Wahlberechtigten, die auf ihre Stimmabgabe warteten. Bis zu zwei Stunden Wartezeit für die Stimmabgabe herrschte etwa beim italienischen Konsulat (im Bild) in Wien. Die Wahlberechtigten warteten geduldig auf die Stimmabgabe.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein grünes Beben in Deutschland: Laut einer ersten Prognose der Tagesschau sind die Grünen eigentlich Wahlsieger.

Umfrage
Wen haben Sie bei der EU-Wahl gewählt?

Durch die enormen Zugewinne von +11,1 Prozentpunkten liegen die Grünen demzufolge gleichauf mit Merkels CDU (-8,1). Die SPD stürzte um 11,7 Prozentpunkte auf 15,6 Prozent ab, ist damit nur mehr drittstärkste Kraft und nur 5 Prozentpunkte vor der AfD (10,5 Prozent, +3,4)

22 Mandate für die Grünen

Zu bedenken ist, dass die Stimmen der CSU (6,0 Prozent, +0,7) auf europäischer Ebene ebenfalls für die EVP (Christdemokraten) zählen. Gemeinsam kommen sie so auf 28 Mandate, die Grünen nur auf 22.

Selbst wenn die Grünen auf den zweiten Platz zurückfallen sollten, können die Wähler über dieses phänomenale Ergebnis jubeln.

Die Wahlbeteiligung liegt in Deutschland nach derzeitiger Prognose bei 59 Prozent.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lilly am 26.05.2019 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chaos

    Na bitte nicht! Die haben genug Chaos hinterlassen!

    einklappen einklappen
  • Peter Lüdin am 26.05.2019 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wahlen

    "kommt die Ökopartei auf 20,9 Prozent" und draussen warten Trump, Putin, Erdogan, Kim, der Iran, Syrien und China.

  • Ricardo am 27.05.2019 00:05 Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht.

    Die Deutschen verdienen wohl zu viel Geld? Autofahren ist wohl nicht teuer genug?! Da kann doch was nicht stimmen!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wm am 28.05.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Statt Kohlekraftwerken diese zu Müllverbrennungsanlagen umbauen, das wäre vernünftig und löst das Plastik Problem

  • Ricardo am 27.05.2019 00:05 Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht.

    Die Deutschen verdienen wohl zu viel Geld? Autofahren ist wohl nicht teuer genug?! Da kann doch was nicht stimmen!

    • Korbi am 27.05.2019 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ricardo

      oder sie wollen, dass ihre Kinder noch immer auf diesem Planeten leben können

    einklappen einklappen
  • Hypnos am 26.05.2019 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Super Nachricht

    Herzliche Gratulation nach Deutschland

  • Peter Lüdin am 26.05.2019 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wahlen

    "kommt die Ökopartei auf 20,9 Prozent" und draussen warten Trump, Putin, Erdogan, Kim, der Iran, Syrien und China.

  • Lilly am 26.05.2019 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chaos

    Na bitte nicht! Die haben genug Chaos hinterlassen!

    • Korbi am 27.05.2019 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lilly

      welches denn konkret?

    einklappen einklappen