Trump zu Vorwürfen

25. Juni 2019 06:45; Akt: 26.06.2019 07:49 Print

"Die Frau ist nicht mein Typ, sie lügt"

US-Präsident Donald Trump bestreitet, vor über 20 Jahren die Journalistin E. Jean Carroll vergewaltigt zu haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Präsident Donald Trump hat den Vergewaltigungsvorwurf einer Journalistin erneut zurückgewiesen – und erklärt, die Frau sei nicht "sein Typ". Die heute 75-Jährige wirft Trump vor, sie vor über zwei Jahrzehnten in der Umkleide eines Kaufhauses vergewaltigt zu haben.

Umfrage
US-Präsident Donald Trump finde ich...

"Ich werde es mit großem Respekt sagen: Erstens, sie ist nicht mein Typ", sagte Trump der Politik-Website "The Hill" am Montag über die Kolumnistin E. Jean Carroll. "Zweitens, es ist nie passiert. Es ist nie passiert, okay?" Carroll würde "total lügen".

Die heute 75-Jährige wirft Trump vor, sie vor über zwei Jahrzehnten in der Umkleidekabine eines New Yorker Kaufhauses vergewaltigt zu haben. Der sexuelle Angriff habe sich 1995 oder 1996 ereignet, schreibt Carroll in ihrem neuen Buch, aus dem das Magazin "New York" vergangene Woche Auszüge veröffentlichte. Damit werfen inzwischen mindestens 16 Frauen Trump sexuelles Fehlverhalten vor seiner Zeit als US-Präsident vor.

Carroll bekräftigte ihre Vorwürfe am Montag im US-Nachrichtensender CNN. "Es war ein Kampf", sagte sie. Trump reagiere nun auf ihren Vorwurf genau so, wie er auf frühere Vorwürfe anderer Frauen reagiert habe: "Er leugnet es. Er dreht es um. Er greift an. Und er droht."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(chk/sda)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerhard1062 am 25.06.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    ..da war Trump selbst bereits ca. 53 und hatte Viagra mit!! Haha

  • Censorship am 25.06.2019 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine erbärmliche "Begründung"

    Der Umkehrschluss wäre demnach, wenn ihm eine Frau gefällt, wäre er durchaus geneigt diese zu missbrauchen? Ist der Typ wirklich dermaßen strunzblöd, dass er nicht weiß, was er da erbricht??

    einklappen einklappen
  • Memphisflash am 25.06.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich glaubs nicht

    Falls in Amerika die Umkleidekabinen so wie bei uns, nämlich lediglich mit Vorhängen und nicht mit versperrbaren oder zumindest verriegelbaren Türen ausgestattet sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass niemand, noch dazu zu Öffnungszeiten, etwas bemerkt hat.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 25.06.2019 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    Was für eine erbärmliche "Begründung"

    Der Umkehrschluss wäre demnach, wenn ihm eine Frau gefällt, wäre er durchaus geneigt diese zu missbrauchen? Ist der Typ wirklich dermaßen strunzblöd, dass er nicht weiß, was er da erbricht??

    • theendisnear am 25.06.2019 18:41 Report Diesen Beitrag melden

      theendisnea

      Den schwarzen Humor komplett verloren ha ? wenn Sie jemand 16 fach ohne Beweise beschuldigen kann man das irgendwann nur mehr mit Humor nehmen.. kein einziger dieser Fälle habben statt gefunden... Es gibt eine eindeutige Beweislage dazu..komischer Weise schreiben diese Damen und Herren zufällig gerade ein Buch und brauchen käufer oder wollen Ihre karriere pushen.... bittere Pille

    • Censorship am 26.06.2019 10:31 Report Diesen Beitrag melden

      Peinliches Outing?

      Verstehe, Missbrauch von Frauen, ist für sie also lustig, etwas zum Lachen?

    einklappen einklappen
  • Memphisflash am 25.06.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich glaubs nicht

    Falls in Amerika die Umkleidekabinen so wie bei uns, nämlich lediglich mit Vorhängen und nicht mit versperrbaren oder zumindest verriegelbaren Türen ausgestattet sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass niemand, noch dazu zu Öffnungszeiten, etwas bemerkt hat.

  • Gerhard1062 am 25.06.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    ..da war Trump selbst bereits ca. 53 und hatte Viagra mit!! Haha