Kind war mit Mutter unterwegs

24. Juli 2018 15:37; Akt: 24.07.2018 15:37 Print

Hund läuft frei herum und beißt 5-Jährige ins Gesicht

Hunde-Attacke in Deutschland: Ein Mäderl (5) wurde von einem Hund in das Gesicht gebissen und verletzt. Die Kleine musste umgehend in ein Spital gebracht werden.

Das Kind wurde von einem Hund gebissen (Bild: iStock (Symbolbild))

Das Kind wurde von einem Hund gebissen (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu dem Angriff kam es laut Polizei am Montag im deutschen Eberswalde (Brandenburg).

Umfrage
Wurden Sie schon einmal von einem Hund attackiert?
41 %
51 %
4 %
2 %
2 %
Insgesamt 1030 Teilnehmer

Eine Frau war zu Mittag mit ihrer kleinen Tochter zu Fuß unterwegs. Kurz nach 12.00 Uhr kamen sie an den Kupferhammerweg und liefen in Richtung eines Parks.

Dabei gingen die beiden auch an einem schwarzen Labrador mit braunem Latz und schwarzer Schwanzspitze vorbei.

Als sich die 5-Jährige kurz bückte, attackierte der Hund das Mädchen. Der Vierbeiner biss das Kind in die rechte Gesichtshälfte und verletze es.

Polizei sucht Hundebesitzer

Nach Angaben der Polizei wurde die Kleine umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen werden musste. Der Hund konnte nicht gefasst werden.

Die Behörden haben die Ermittlungen bereits aufgenommen und suchen nun nach dem Besitzer des Hundes.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans peter am 24.07.2018 22:50 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Ich finde so etwas wirklich furchtbar! Hoffe, den mädchen gehts bald besser. Aber: der angreifende hund war eib labrador und dann dazu ein foto eines rottweilers. Bitte macht diese hunde nicht schlechter als sie sind. JEDER unerzogene hund kann gefährlich sein, egal welche rasse.

  • Jannis am 24.07.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Genug ist genug!

    Alle Hunde nur noch mit Beißkorb und Leine. Der öffentliche Raum ist für alle da und alle sollten sich darin sicher fühlen können.

    einklappen einklappen
  • Klaus am 24.07.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    armes Kind

    Dem Kind gute Besserung. Ich hoffe man findet den Hundebesitzer und bestraft ihn so, dass er zukünftig verantwortungsvoller umgeht. Die Strafen sollten wesentlich erhöht werden, sonst werden wir ständig solche Vorfälle haben. Überdies sollte ein hohes Schmerzensgeld für das Kind festgesetzt werden. Wenn ein Hechtbiß zu einem Schmerzensgeld von 14.000 führt, sollte so ein Vorfall noch teurer sein.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Brigitte ammerer am 25.07.2018 23:24 Report Diesen Beitrag melden

    Fr

    Ich hoffe dem mädchen geht es bald besser! Eine kritik an den bericht: ich bin mir nicht sicher, ob der Verfasser dieses beitrages weiß, wie schwer manche hunderassen haben ohne grund. Ein labrador war es, die umworbenen familienhunde ! Kein rottweiler wie das bild darstellt. Auch wenn stockfoto, aber rottweiler haben es schon schwer genug..und labrador werden als komplett harmlost verkauft. Hund bleibt hund, ein tier. Unberechenbar henau wie der mensch.

  • Aveo am 25.07.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe!

    Ich bekomme Post (Antworten auf meinen Kommentar) kann diese jedoch weder anklicken und lesen, noch werden sie hier veröffentlicht! Was kann ich tun um die Kommentare zu lesen?

  • unbekannt am 25.07.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    und immer ist der Hund der böse

    Und deshalb stellt Heute ein Symbolfoto eines Rottweilers online? Damit diese Rasse ihrem schlechten Ruf gerecht wird oder wie????? Gibt wohl kein schreckliches, furchteinflösendes Foto eines Labradors oder???? Nicht der Hund kommt böse zur Welt, es sind meist die überforderten Besitzer die ihre Hunde (nicht) erziehen. Leider kann man jedoch aus dem Artikel nicht rückschließen was genau passiert ist und warum sich das Mädchen bückte, hat es eventuell was zu essen in der Hand? Hat es den Hund in irgendeiner Weise provoziert? War der Hund angeleint? Wo war der Besitzer?

  • myopinion am 25.07.2018 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Hund beisst Mädchen in Gesicht.

    Immer wieder passieren solche Vorfälle. Der Hundehalter ist offenbar gleich etwas schneller spazierengegangen um vom Ort des Geschehenes zu entkommen. Das ist eindeutig Verstoss gegen das Hundehaltergesetz u. unterlassene Hilfeleistung. Das kleine Mädchen wird im Gesicht für immer daran erinnert... Wann wird endlich besser ausgewählt, wer überhaupt einen Hund halten darf? Die Strafen für fehlende Leine/Beisskorb gehören so erhöht, dass es diesen Herrschaften so richtig weh tut, im Börsel, ausserdem sollte er Schmerzensgeld zahlen müssen.

  • Silvia am 25.07.2018 07:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hund

    Den Köder einschläfern, ein Mensch hat mehr Rechte als ein Tier! Wenn es um ein Kind geht sollte es nicht zur Diskussion stehen ob eingeschläfert wird...

    • Martin am 25.07.2018 08:05 Report Diesen Beitrag melden

      Wahnsinn

      assoziale meinung...!! die menschen haben mehr rechte?wir sind alle auf dieser Welt warum nimmt sich der Mensch immer alles an sich?und dann kommt nur Krieg Gier Zerstörung Neid Hass raus!!!Super Aussage !!!

    • Meinsenf am 25.07.2018 09:27 Report Diesen Beitrag melden

      Asozial???

      @Martin: Die Menschen haben nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten, was viele zu vergessen scheinen. So wäre es die Pflicht des Hundebesitzers gewesen, sich an die Gesetze zu halten und dafür zu sorgen, dass der Hund niemanden beißt. Da er dies verabsäumt hat, wird der Hund die Konsequenz tragen. Asozial ist wohl eher der besagte Hundebesitzer und nicht Sylvias Meinung!

    • Silvia am 25.07.2018 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin

      Asozial kann ich nur zurück geben für dieses Wort! Der Mensch reißt ja auch das Tier (den Hund) an sich...von da her hat er auch Verantwortung zu übernehmen, dieses Kind wird für immer an dieses schreckliche Erlebnis erinnert!!

    einklappen einklappen