"Können nicht eingesperrt bleiben"

10. November 2016 21:32; Akt: 17.11.2016 03:43 Print

Erdogan will die Grenzen der Türkei ausdehnen

In einer Rede zum Todestag des türkischen Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk träumte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan offen von der Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches.

 (Bild: Reuters)

(Bild: Reuters)

Fehler gesehen?

"Wir können nicht auf 780.000 Quadratkilometern eingesperrt werden", sagte der Staatschef bei einem Festakt zum 78. Todestag von Atatürk. Erdogan kündigte auch an, den Todestag des Republikgründers in "Tag der Neugeburt" umbenennen zu wollen.

"Wenn Sie heute nach Syrien, in den Irak, nach Afrika oder zu irgendeinem Ort auf dem Balkan gehen und dort die Menschen nach ihrer Meinung über die Türken fragen, hören Sie niemals Ausdrücke, wie Unterdrückung oder Massaker", sagte Erdogan. "Es ist bereits ein Jahrhundert vergangen, seit dem wir diese Regionen verlassen haben, aber die Menschen dort haben nie aufgehört zu warten."

entlang der Grenze unterstützt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: