Geheime Akten

31. Oktober 2017 19:19; Akt: 31.10.2017 19:27 Print

FBI glaubte an wilde Sex-Partys von JFK

Jahrzehntelang wurden tausende Dokumente des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy unter Verschluss gehalten. Nun veröffentlichte man diese - teilweise.

Das FBI hatte einen verruchten Verdacht. (Bild: EPA, iStock)

Das FBI hatte einen verruchten Verdacht. (Bild: EPA, iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Über Nacht ließ US-Präsident Donald Trump dutzende geheimen Akten rund um John F. Kennedy veröffentlichen - und diese Akten haben es in sich: Während des Wahlkampfes im Jahr 1960, hing sich nämlich das FBI an den damaligen Präsidentschaftskandidaten.

Der Geheimdienst vermutete, dass der ehemalige Senator wilde Sex-Parties mit Promis wie Frank Sinatra oder Sammy Davis Jr. feierte. Um der Sache auf den Grund zu gehen, wurde sogar eine Edel-Prostituierte interviewt. Sie wurde gefragt, was sie über die geheimen Orgien sagen könnte. Das Callgirl schwieg jedoch.

FBI suchte nach "Schmutz"

Anschließend schlug man ihr vor, sie mit einem versteckten Mikrophon auszurüsten, um pikante Aufnahmen des zukünftigen US-Präsidenten auf Band aufzunehmen. Doch auch hier wollte die Prostituierte nicht mitspielen.

Das FBI beschloss daraufhin auf eigene Faust nach "Schmutz" zu suchen, welcher Kennedy hätte belasten können. Diesen hätte man vor dem Wahltag veröffentlichen wollen. Doch vergeblich - man konnte JFK nichts anhängen und so gewann er im November 1960 die Wahl vor Richard Nixon.

Noch liegen einige Akten unter Verschluss. Geheimdienste baten Donald Trump um eine "Editier-Frist".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anja am 31.10.2017 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schön für ihn

    Und was ist daran jetzt so schlimm?

  • emmi33 am 01.11.2017 04:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    allerhand

    was sich damals in Amerika so abgespielt hat...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 01.11.2017 04:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    allerhand

    was sich damals in Amerika so abgespielt hat...

  • Anja am 31.10.2017 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schön für ihn

    Und was ist daran jetzt so schlimm?