Libyen

14. Mai 2019 15:36; Akt: 14.05.2019 16:25 Print

Flüchtling springt ins offene Meer und flieht

Vor Nordafrikas Küste hat sich ein Flüchtling ins offene Meer geworfen, um vor der libyschen Garde zu flüchten. Ein Flugzeug der NGO Sea-Watch filmte die Szenen.

Ein Migrant stürzt sich ins offene Meer, um der libyschen Garde zu entkommen. (Video: YouTube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bewegende Aufnahmen aus einem Sea-Watch-Flugzeug zeigen, wie sich ein Migrant vor der Küste Nordafrikas ins offene Meer stürzt, um den Patrouillenbooten der libyschen Garde zu entkommen.

Die Piloten, die vom Sea-Watch-Flugzeug "Moonbird" aus die Szene mitverfolgen, nehmen per Funk Kontakt zum anwesenden europäischen Schiff "Vos Triton" auf.

"Da ist eine Person im Wasser. Der sogenannten Küstenwache war es nicht möglich, die Person zu retten. Stoppt eure Motoren. Unternehmt alle notwendigen Schritte, um die Person zu retten. Bereitet eine Leiter vor, um sie herauszuholen."

Der Migrant steuert das Boot an, erklimmt die Treppe, die an Bord führt, und bricht dort völlig erschöpft zusammen.

Als die Person in Sicherheit ist, meldet sich das Flugzeug erneut beim Kapitän des Boots: "Wenn Sie die Person, die Sie jetzt an Bord haben, zur Küstenwache zurückbringen, sorgen Sie für eine illegale Rückgabe an Libyen. Sie, als europäisches Schiff, haben sich in diesem Moment um diese Person gekümmert. Wenn Sie sie jetzt wieder ausliefern, sind Sie als Kapitän dafür verantwortlich."

Lesen Sie mehr zum Libyen-Konflikt:

Libyen: General Haftar marschiert auf Tripolis

Uno-Sicherheitsrat fordert Ende der Kämpfe in Libyen

Massenflucht vor dem Bürgerkrieg in Libyen

Libyen: Angriffe auf Tripolis werden forgesetzt

Neue Luftangriffe auf libysche Stadt Tripolis

Libyen: Neue Einheiten an Front verlegt

Die Bilder des Tages >>>

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul am 14.05.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    "Illegale Rückgabe an Libyen"!?

    Die libysche Küstenwache ist "illegal"? Das kann ja wohl nur ein schlechter Scherz sein.

  • Fritz Trözter am 14.05.2019 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Sea Watch

    Übernehmt doch selbst die Verantwortung und auch die Kosten.

  • melissa am 14.05.2019 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    luftaufnahme

    so ein glücklicher zufall, dass ngos das akkurat filmen konnten ;)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 15.05.2019 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Nötigung durch NGOs...

    Geflüchtet, oder das Schmuggelangebot der NGOs wahrgenommen?? Aber immerhin gibt man offen zu, dass NGOs Kapitäne nötigen...

  • Deptslave am 15.05.2019 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und?

    Was soll diese Information ? Es sind täglich mehr als einer die den Wohlstand suchen.

  • Entwicklungs Hilfe von EU am 14.05.2019 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Leider kein Witz des Tages

    Und die EU finanziert Eu Bauern und der Überschuß an Zwiebeln das wird nach Afrika verschifft und dort billiger als der Eigenanbau verkauft. Ps. da gibt es auch Knoblauch, Hühnerflügerl und auch Elektroschrott. Viel Spaß

  • Frank am 14.05.2019 21:27 Report Diesen Beitrag melden

    glück im umglück

    trotzdem ist es für diese person der nackte wahnsinn

  • melissa am 14.05.2019 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    luftaufnahme

    so ein glücklicher zufall, dass ngos das akkurat filmen konnten ;)