Deutschland

14. Juli 2019 10:34; Akt: 14.07.2019 10:38 Print

Brand in Sexclub: Mann stirbt in Flammenhölle

Ein Mann ist bei einem Brand in einem Saunaclub im deutschen Hamminkeln ums Leben gekommen. Für den 64-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Brand brach gegen 1.16 Uhr in einem Saunaclub in Hamminkeln (Nordrhein-Westfalen) aus. Mitarbeiter des Clubs bemerkten das Feuer und schlugen sofort Alarm.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, erklärten die Betreiber, dass ein Gast vermisst werden würde. Die Einsatzkräfte durchsuchten daraufhin die Räumlichkeiten und konnten schließlich einen leblosen 64-Jährigen finden.

Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen, konnten sie das Leben des Mannes nicht mehr retten. Er verstarb noch am Unfallort.

Männer störten Löscharbeiten

Noch während des Einsatzes musste die Polizei drei Männer festnehmen, welche die Löscharbeiten massiv störten. Laut Polizei nahmen sie der Feuerwehr die Löschwasserschläuche weg, um sich gegenseitig mit Wasser zu bespritzen.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Morgen an. Durch den Brand wurde der Sexclub nahezu vollständig zerstört, berichtet die Polizei.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Kriminalpolizei noch in der Nacht aufgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: