Jahrhundert-Rätsel

27. März 2018 14:36; Akt: 27.03.2018 15:54 Print

Heiße Spur: Letzte Chance für Suche nach Maddie!

Vor elf Jahren verschwand Maddie McCann in Portugal – jetzt startet die Polizei einen letzten Versuch, sie zu finden ...

Wird man sie jemals finden? Seit 2007 wird Maddie McCann vermisst. Bewohner von Praia da Luz in Portugal, hier verschwand die kleine Britin, gedenken des armen Mädchens regelmäßig mit Blumen und Kerzen.  (Bild: picturedesk.com)

Wird man sie jemals finden? Seit 2007 wird Maddie McCann vermisst. Bewohner von Praia da Luz in Portugal, hier verschwand die kleine Britin, gedenken des armen Mädchens regelmäßig mit Blumen und Kerzen. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein Jahrhundert-Mysterium: Im Mai 2007 war Madeleine "Maddie" McCann (4) aus einem Ferienressort in Praia da Luz (Portugal) spurlos verschwunden. Die Polizei ging Hunderten Spuren nach, die Welt fieberte mit – und selbst die britischen Eltern gerieten in Verdacht, ihrer Tochter etwas angetan zu haben. Mehrmals stand die Suche nach dem Kind vor dem Abbruch. Laut englischen Medien will das Innenministerium in London nun aber einen "letzten Anlauf" starten – Maddie wäre heute fast 15 Jahre alt ...


Das Netz berichtet über die erneute Suche nach Maddie (Quelle: YouTube).

"Wir geben nicht auf", sagt das britische Innenministerium

Laut "Daily Mail" hatten die Detektive der zuständigen Operation "Grange" im Februar erneut finanzielle Unterstützung beantragt und jetzt knapp 171.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Die Fahndung hat bisher 12,5 Millionen Euro gekostet – doch Maddie war nicht gefunden worden. "Wir haben dem Antrag stattgegeben, nachdem die Polizisten auf eine heiße Spur hinwiesen. Wir geben nicht auf", so ein Sprecher des britischen Innenministeriums.

Die Eltern von Madeleine, Kate und Gerry McCann, zeigten sich laut britischen Medien sehr dankbar. "Dieser letzte Anlauf gibt den beiden eine kleine Hoffnung, endlich zu erfahren, was mit ihrer Tochter passiert ist", sagte der Anwalt der Familie. In dem einmaligen Kriminalfall wurden bisher mehr als 600 "Personen von besonderem Interesse" befragt – Maddie wurde angeblich in Brasilien, Indien, Marokko, Paraguay und in einem Flugzeug in Deutschland gesichtet, aber sie blieb ein Phantom.


Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(tas)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M. Brahm am 27.03.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Auge

    Was ist denn mit der "heißen Spur" aus der Überschrift? Darüber finde im Artikel nichts...

  • Ev6 am 27.03.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Verschwunden

    Es wäre gut wenn dieser Fall aufgeklärt wird

  • Das ist spitze! am 27.03.2018 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder!

    Einmal muss Schluss sein. Sie gehen mir schon auf die Nerven. Hätten sie aufgepasst, wäre das nicht passiert.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Das ist spitze! am 27.03.2018 21:58 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder!

    Einmal muss Schluss sein. Sie gehen mir schon auf die Nerven. Hätten sie aufgepasst, wäre das nicht passiert.

    • Rudolf S am 27.03.2018 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Das ist spitze!

      und sie wissen genau das sie nicht aufgepasst haben anscheinend haben sie keine Kinder

    • Fred von Jupiter am 27.03.2018 23:06 Report Diesen Beitrag melden

      @Das ist spitze

      Wenn es dich nervt, lies es einfach nicht. Dein Beitrag ist jedenfalls unterste Schublade.

    • Investigation am 28.03.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Das ist spitze!

      Wie kann da Schluss sein,ich würde so lange suchen,bis ich Gewissheit hätte-allerdings wenns nervt,muss man den Beitrag nicht lesen.

    • S.P. am 28.03.2018 19:13 Report Diesen Beitrag melden

      Schon wieder ein...

      Wenn Sie dieses Thema nicht interessiert oder nervt, wieso lesen Sie dann den Artikel?? Diese Logik dahinter würde ich gerne verstehen.

    einklappen einklappen
  • Ev6 am 27.03.2018 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Verschwunden

    Es wäre gut wenn dieser Fall aufgeklärt wird

  • Silvia am 27.03.2018 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mädchen

    Falls sie das Mädchen finden die will doch nicht mehr zu ihren Eltern zurück wenn sie jetzt viele Jahre wo anders gelebt hat! Wenn ich das Mädel wäre ginge ich auch nicht mehr zu den Eltern den die haben sich lieber vergnügt als auf sie auf zu passen! Solche Eltern will kein Kind und sie wollen nur in der Öffentlichkeit stehen genau wie Natascha kampusch!

  • M. Brahm am 27.03.2018 18:59 Report Diesen Beitrag melden

    Auge

    Was ist denn mit der "heißen Spur" aus der Überschrift? Darüber finde im Artikel nichts...

  • Muttergedanke am 27.03.2018 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Vermisstes Kind

    So schlimm dies ist, aber ich kann das Bild nicht mehr sehen. Die Eltern sind mediengeil. Hätten sie besser auf ihr Kind aufgepasst, anstatt zu feiern. ,