Zwischenlandung

23. Mai 2019 17:17; Akt: 23.05.2019 17:42 Print

Ibiza-Flieger muss nach Bombendrohung umkehren

Ein Flug von Paris nach Ibiza musste am Donnerstag am Flughafen von Barcelona zwischenlanden. Es hatte eine Bombendrohung gegen den Flieger gegeben.

(Symbolbild) Ein Airbus A320 der Fluglinie Vueling am Flughafen von Barcelona. (Bild: picturedesk.com)

(Symbolbild) Ein Airbus A320 der Fluglinie Vueling am Flughafen von Barcelona. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Flugzeug der Fluglinie Vueling musste am Flug von Paris auf die Urlaubsinsel Ibiza in Barcelona zwischenlanden, nachdem es eine Bombendrohung gegen die Maschine gegeben hatte.

Am Pariser Flughafen Charles de Gaulle hatte es eine nicht näher ausgeführte Bombendrohung gegen ein Flugzeug gegeben. Der Flieger nach Ibiza war zum Zeitpunkt die einzige Maschine, die sich in der Luft befand.

Der Flieger wurde deshalb zum Flughafen El Prat in Barcelona umgeleitet. Dort mussten zunächst die Passagiere die Maschine verlassen, dann wurde das Flugzeug von Sprengstoffexperten untersucht. Sprengsätze wurden allerdings keine gefunden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.