Orban bei Salvini

28. August 2018 09:53; Akt: 28.08.2018 10:32 Print

Italien sucht Anschluss an Visegrad-Staaten

Ungarns Premier ist am heutigen Dienstag zu Besuch in Mailand beim italienischen Innenminister Salvini. Dieser sucht den Anschluss an die Visegrad-Staaten.

Italiens Innenminister Matteo Salvini in einer italienischen Talkshow, im Hintergrund ein Foto von Ungarns Premier Viktor Orban. (Bild: picturedesk.com)

Italiens Innenminister Matteo Salvini in einer italienischen Talkshow, im Hintergrund ein Foto von Ungarns Premier Viktor Orban. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der verschärfte Kurs in der Flüchtlingspolitik unter Innenminister Matteo Salvini bringt Italien innerhalb der EU derzeit viel Kritik ein. Das lässt die Regierung aus der 5-Sterne-Bewegung (M5S) und der rechtsextremen Lega die Nähe zu den Visegrad-Staaten (Ungarn, Tschechien, Polen, Slowakei) suchen.

Umfrage
Wie beurteilen Sie die neue Asylpolitik der EU?
24 %
20 %
7 %
49 %
Insgesamt 6413 Teilnehmer

Am Dienstag ist Ungarns Premierminister Viktor Orban zu Gast bei Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini in Mailand. Italiens Premier Giuseppe Conte (M5S) führt zeitgleich in Rom Gespräche mit seinem tschechischen Amtskollegen Andrej Babis.

Auch die Visegrad-Gruppe fährt in Sachen Flüchtlingspolitik einen harten Abschottungskurs. Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen Italien und den Visegrad-Staaten ist die enge politische Verbindung zu Österreichs türkis-blauer Regierung.

Beziehungen zu türkis-blauer Regierung als Gemeinsamkeit

Die Visegrad-Gruppe und vor allem Viktor Orban stellt sich in der EU-Flüchtlingspolitik hinter Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) während Salvinis Lega und die FPÖ von Vizekanzler Heinz-Christian Strache gemeinsam in der Rechtsaußen-Fraktion im EU-Parlament sind.

Mehrere linksgerichtete Gruppen haben Demonstrationen gegen das Treffen von Salvini und Orban in Mailand angekündigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • OnkelDagobert am 28.08.2018 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Das sollten wir

    ebenfalls tun. So rasch als möglich. Bayern, Baden-Würtemberg und Sachsen ebenfalls. Dann gäbe es wenigstens noch ein Resteuropa....

  • Hans am 28.08.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Stärkung der Visegrad-Gruppe wäre gut

    Es wäre gut, wenn die Visegrad Gruppe noch stärker wird. Mit Italien käme ein echtes Schwergewicht hinzu und es würde noch einige andere Staaten mitziehen. Dann wäre endlich ein echtes Druckmittel gegen die EU vorhanden, mit der wahnsinnigen Migrationspolitik aufzuhören, die allen geschadet und ausschließlich gespalten hat. Außerdem hätte Italien dann mehr Rückhalt, endlich den längst fälligen Rücktransport der dort illegal eingereisten Migranten zu organisieren.

  • SockenRambo am 28.08.2018 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meinung

    Perfekt!!! Österreich sollte gleich mit machen.. Polen-Tschechien-Slowakei-Ungarn-Italien-Österreich Wann gibt es endlich eine Reform der EU? Die Kommission ist der Untergang.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Trieste am 28.08.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gut

    Die richtige Allianz für Österreich. Die Deutschen verfolgen ja mittlerweile einen völlig anderen Kurs.

  • SockenRambo am 28.08.2018 12:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meinung

    Perfekt!!! Österreich sollte gleich mit machen.. Polen-Tschechien-Slowakei-Ungarn-Italien-Österreich Wann gibt es endlich eine Reform der EU? Die Kommission ist der Untergang.

  • eb am 28.08.2018 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie hierzulande

    Da hat er mit Kurz und Strache was gemein.

  • Hans am 28.08.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Stärkung der Visegrad-Gruppe wäre gut

    Es wäre gut, wenn die Visegrad Gruppe noch stärker wird. Mit Italien käme ein echtes Schwergewicht hinzu und es würde noch einige andere Staaten mitziehen. Dann wäre endlich ein echtes Druckmittel gegen die EU vorhanden, mit der wahnsinnigen Migrationspolitik aufzuhören, die allen geschadet und ausschließlich gespalten hat. Außerdem hätte Italien dann mehr Rückhalt, endlich den längst fälligen Rücktransport der dort illegal eingereisten Migranten zu organisieren.

  • OnkelDagobert am 28.08.2018 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    Das sollten wir

    ebenfalls tun. So rasch als möglich. Bayern, Baden-Würtemberg und Sachsen ebenfalls. Dann gäbe es wenigstens noch ein Resteuropa....