Horror-Urlaub in Kroatien

20. August 2018 17:30; Akt: 20.08.2018 18:02 Print

Putzfrau verprügelt Urlauberin mit Eisenstange

Sie forderte mehr Geld: Als sich Laura Denman weigerte, wurde sie mit einer Eisenstange attackiert und landete mit Kopfverletzungen im Spital.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Türkisblaues Wasser, historische Gebäude und eine schnuckelige Altstadt ziehen jedes Jahr zahlreiche Urlauber nach Split an die dalmatinische Küste Kroatiens. Für ein britisch-kanadisches Paar wurde die Traumdestination zum Albtraum, die Reise endete im Krankenhaus.

Umfrage
Machen Sie gerne Urlaub in Kroatien?
52 %
30 %
18 %
Insgesamt 574 Teilnehmer

Laura Denman (26), eine Studentin aus Cambridgeshire, hatte mit ihrem Partner Jeremy (39), einem Videofilmer aus Kanada, über eine große Online-Plattform ein Zimmer in einem Hostel gebucht – um günstige 67 Euro pro Nacht. Einen Monat wollte das Paar in Kroatien verbringen, doch als sie in Split ankamen, wusste es von Anfang an, dass etwas nicht stimmte. Das berichtet der britische "Mirror" am Montag.

Anstatt in die pittoreske Altstadt, wurden sie in einen weniger malerischen Vorort dirigiert. "Uns wurde gesagt, wir sollen die Schlüssel in einem anderen Hostel abholen und dann zu unserem Appartement fahren." Dort angekommen, der Schock: Es gab 30 Zimmer und nur ein Bad für alle Gäste, Personal war ebenfalls keines anwesend: "Wir wussten nicht, wo wir sonst hinsollten, also entschieden wir, dass wir damit auskommen würden."

Geld, oder Prügel

An ihrem letzten Tag wurde das Paar schließlich durch die Putzfrau mit einem unerhörten Ultimatum konfrontiert: Sie sollten mehr Geld bezahlen, oder sofort auschecken. Als sich die beiden Urlauber weigerten der Abzocker-Forderung nachzukommen, wurden sie in ihrem Zimmer eingesperrt. Währenddessen rief die Putzfrau den Betreiber zu Hilfe.

Als dieser eintraf, eskalierte die Situation. Zwei Männer drängten den Kanadier an eine Wand, während die Frau brutal auf die 26-Jährige losging. Dabei soll Denman mit einer Eisenstange so schwer am Kopf verletzt worden sein, dass sie im Krankenhaus landete.

Warnung vor Abzocker-Angeboten

Dort hätten Ärzte die blutende Wunde mit mehreren Stichen nähen müssen. Zudem erlitt sie eine Fraktur an einer ihrer Hände. Die Nachrichtenagentur SWNS veröffentlichte Bilder der 26-Jährigen (siehe Diashow oben), darunter auch eines, das sie blutüberströmt und in einem Rollstuhl zusammengesackt zeigt. Auf anderen sind riesige Blutergüsse zu sehen.

Jetzt will die junge Britin andere Reisende vor der Gefahr warnen: "Es geht uns gut, jetzt wo wir daheim in Großbritannien sind, aber es war eine schreckliche Qual", wird Denman im "Mirror" zitiert. "Es ist uns klargeworden, dass der Hostelbetrieb wohl illegal war – und der Angriff vorsätzlich war."

"Was uns passiert ist, war schlimm und ich wäre untröstlich, wenn das auch anderen passiert", so die Studentin: "Ich will nur, dass die Menschen wissen, was mir zugestoßen ist, damit so etwas niemals wieder passiert."

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • trafi12 am 20.08.2018 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Anzeige?

    Wo war die Polizei?

    einklappen einklappen
  • Andreas am 21.08.2018 00:50 Report Diesen Beitrag melden

    Urlaub

    Tja ie balkanländer...da gibts andere reizschwellen hat man ja bei der fussball wm gesehn..dort urlauben...nie und nimma. Vor allem wenn es weiterhin solche sommer in österreich gibt was brauch ich dann noch wegfahren. Gruss vom neusiedlersee

  • myopinion am 21.08.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Verprügelt

    Eine Unverschämtheit am letzten Tag, weitere finanzielle Forderungen an die Gäste zu stellen. Sie auch noch feige zu verprügeln - ohne Worte. Wie einige andere Vorposter frage ich mich auch, ob hier gar keine Anzeige bei der Polizei gemacht wurde. Aber wahrscheinlich würde das ohnehin wenig nützen in solchen Ländern...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • alterwiener am 21.08.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke!

    Wie wäre es, vorher einen Blick auf Holidaycheck zu werfen? Dieser und viele andere Gründe, die in den letzten Wochen immer wieder in den Medien auftauchten, werden mich niemals in diesem Land auch nur eine Nacht verbringen lassen!

    • Elten am 21.08.2018 12:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @alterwiener

      Blödsinn!Fahre seit fünfundzwanzig Jahren nach Kroatien und es gab nie Probleme.Und die KroatischeBevölkerung ist sehr nett und hilfsbereit.Man sollte einmal die Vorgeschichte hören.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 21.08.2018 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Verprügelt

    Eine Unverschämtheit am letzten Tag, weitere finanzielle Forderungen an die Gäste zu stellen. Sie auch noch feige zu verprügeln - ohne Worte. Wie einige andere Vorposter frage ich mich auch, ob hier gar keine Anzeige bei der Polizei gemacht wurde. Aber wahrscheinlich würde das ohnehin wenig nützen in solchen Ländern...

  • Andreas am 21.08.2018 00:50 Report Diesen Beitrag melden

    Urlaub

    Tja ie balkanländer...da gibts andere reizschwellen hat man ja bei der fussball wm gesehn..dort urlauben...nie und nimma. Vor allem wenn es weiterhin solche sommer in österreich gibt was brauch ich dann noch wegfahren. Gruss vom neusiedlersee

  • trafi12 am 20.08.2018 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Anzeige?

    Wo war die Polizei?

    • Feri am 21.08.2018 02:59 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Polizei?

      Wo war ihre Partner Jeremy?!

    • Österreichurlauber am 21.08.2018 06:30 Report Diesen Beitrag melden

      Niemals Kroatien

      Anzeige? Pozilei? Rechtsstaat? In Hrvatska? Die sind mit dem Abstfrafen von ausländichen PKW voll ausgelastet.

    • Monilein am 21.08.2018 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Feri

      @Feri: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Zwei Männer hielten ihn fest.....

    einklappen einklappen