Ohne Grund

23. Juli 2018 17:56; Akt: 23.07.2018 19:17 Print

Mann schlägt auf tauben und blinden Hund ein

Schrecklicher Fall von Tierquälerei in Mainz: Ohne jeglichen Grund hat ein Mann mit einem Stock auf den alten Hund einer Spaziergängerin eingeschlagen.

Der Mann griff zu einem Stock und schlug damit auf den alten Hund ein (Bild: iStock (Symbolbild))

Der Mann griff zu einem Stock und schlug damit auf den alten Hund ein (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vorfall passierte am vergangenen Samstag in Mainz, berichtet die Polizei.

Umfrage
Sollte es härtere Strafen für Tierquälerei geben?
98 %
1 %
1 %
Insgesamt 3478 Teilnehmer

Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem 15 Jahre alten Hund machte eine Frau am Abend einen kleinen Spaziergang. Der schwarz-weiße Mischling ist bereits taub und blind und läuft aufgrund seines Alters nur noch sehr langsam.

In der Nähe eines Hotels kam den Frauen dann ein älterer Herr mit einem braun-beigen Chihuahua entgegen. Als der alte Mischling an dem Mann vorbeilief, attackierte der Senior plötzlich das Tier.

Der Mann griff zu seinem Stock und schlug unvermittelt auf den Vierbeiner ein. Der taube und blinde Hund rannte daraufhin verängstigt davon.

Mann wollte Hundehalterin bespucken

Nach der Attacke versuchte der Mann die Hundebesitzerin ebenfalls zu schlagen und zu bespucken. Dies gelang ihm laut Polizei aber nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und sucht nun nach dem Hunde-Schläger.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alex am 23.07.2018 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Im Donauzentrum

    Habe vor Jahren mal eine ältere Dame beobachtet die plötzlich mitten im Donauzentrum ihren eigenen Hund mit ihrem Gehstock schlug. Ich habe ihr den Stock weggenommen und die Rampe zur Garage hinuntergeworfen mit den Worten, machen sie sowas niewieder. Steinigt mich aber das hat mich extrem wütend gemacht.

    einklappen einklappen
  • freier buerger am 23.07.2018 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Unmensch

    Einfach nur barbarisch!!! Es ist nicht zu fassen!!

  • Tierfreund am 23.07.2018 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Armer Vierbeiner ...

    Es ist ungeheuerlich zu welcher Brutalität Menschen fähig sind. Was mich aber irritiert ist, wenn man einen blinden und und tauben Hund zu seinem Schutz nicht an der Leine hält - das halte ich für kritisch - dennoch hoffe ich, dass es dem armen alten Gesellen wieder besser geht und er sich von dem Schrecken erholen kann ...

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kary am 25.07.2018 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch

    Die verwirrten haben ausgang man muss auf der Hut sein was ist bloß los mit den Menschen? Ich schäme mich einer zu sein

  • grock am 25.07.2018 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Taubblind

    Nur eine Randbemerkung. Ein Hund, der taub und blind ist, muss nicht eingeschläfert werden. Der Hund ist ein Geruchstier. Er "sieht" gewissermaßen mit der Schnauze.

    • Susan gb am 27.07.2018 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @grock

      solange er sonst fit ist, ist DRM Besitzer überlassen, wenn man allfällige Tierarzt Kosten leisten kann, geht's niemand was an. wir denken ja auch nicht, GsD nicht dran Menschen mit Behinderungen ......

    einklappen einklappen
  • J. v. am 25.07.2018 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    TIERE HABEN AUCH DAS RECHT AUF LEBEN

    Die Gesetze zum Schutz von Tieren gehört endlich verschärft!! Kann ja nicht sein das das System in diesen Fällen so rückständig ist!

    • Susan gb am 27.07.2018 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @J. v.

      solange Tiere eine Sache sind, ist es schlimm, weil jeder mit einer Sache machen kann, was ihm einfällt.

    einklappen einklappen
  • Frau am 24.07.2018 21:13 Report Diesen Beitrag melden

    Sisi

    Wenn der das mit meinen Hund gemacht hätte aber ich hätte da schon vorher eingegriffen da würde ihm sein Stock auch nicht mehr helfen

  • Evi p. am 24.07.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Die Menschen sind sowas von krank , zu schämen Mensch hu sein. Mir gings auch mal ungefär so, da kam einer mit dem Besen auf uns zu und wollte meinen Hund erschlagen. Einfach so, er schrie wie der Teufel in Person. Ich hab ihn beim Kragen gepackt und gewarnt. Fals er meinen Hund nur ein Haar krümt würde er was erleben. Das war zuviel für ihn.