Drohnenbilder in Florida

04. Juli 2019 07:20; Akt: 05.07.2019 08:15 Print

Mann sichtet Hai 20 Meter neben seinen Kindern

Mit seiner Frau und seinen Kindern verbringt ein Mann aus Florida den Tag am Strand. Auf Drohnenbildern erkennt er plötzlich einen Hai in gefährlicher Nähe.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der professionelle Fotograf Dan Watson (35) wollte mit einer Drohne Bilder seiner badenden Familie am Strand von New Smyrna im US-Bundesstaat Florida aufnehmen. Plötzlich erkannte er auf den Bildern einen dunklen Schatten im Wasser.

Umfrage
Haben Sie Angst vor Haien?

Dem TV-Sender Fox News erzählte er: "Die Kinder spielten im flachen Wasser und ich dachte, dass jetzt ein guter Moment wäre, um ein schönes Foto aus der Vogelperspektive zu schießen. Dann sah ich, wie sich ein Schatten in ihre Richtung bewegte." Für den Familienvater war klar: Es waren "ganz eindeutig die Umrisse eines riesigen Haies", so Watson. Er schrie seinen Kindern zu: "Raus, raus! Kommt raus dem Wasser!"

16 Haiangriffe im vergangenen Jahr

Auf Instagram postete der Familienvater die Bilder seiner Drohne. In der Tat: Ganz deutlich ist der Haifisch zu erkennen, der nur 20 Meter von den Kindern entfernt im Wasser schwimmt. Zum Foto, das über 1.700 Mal geteilt wurde, schreibt Watson: "Definitiv zu viel Nähe für meinen Geschmack. Ich glaube, die Drohne kommt jetzt bei jedem Badeausflug mit."

Vor gut zwei Wochen kam es am selben Strand zu einer Haiattacke. Ein Tier biss einem Surfer ins Bein. Florida verzeichnete im vergangenen Jahr 16 Haiangriffe.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(fss)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Penelope am 04.07.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Haifakebild

    Wäre es möglich das diese Bilder bearbeitet und der Hai erst nachträglich eingefügt wurde , um möglichst viele Klicks und likes zu bekommen ? Irgendwie schauen die Bilder sn der Stelle wo der Hai zu sehen ist , etwas zu auffällig aus . Ich tippe auf gut gemachten Fake . Damit kenne ich mich aus .

    einklappen einklappen
  • josef am 05.07.2019 07:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Füttern verboten

    Wenn der Mann die Kinder in die Nähe eines Haies Schwimmen lässt,müsste er eine Strafe bekommen.

  • Budapesti Suhanc am 04.07.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder ?

    Ich vermute das die zweite Foto Name ist rauslaufen .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • josef am 05.07.2019 07:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Füttern verboten

    Wenn der Mann die Kinder in die Nähe eines Haies Schwimmen lässt,müsste er eine Strafe bekommen.

  • Innes am 04.07.2019 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Andere Richtung

    Der Hai schwimmt ja sowieso in die andere Richtung , weg von den Menschen

  • Budapesti Suhanc am 04.07.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder ?

    Ich vermute das die zweite Foto Name ist rauslaufen .

  • Penelope am 04.07.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Haifakebild

    Wäre es möglich das diese Bilder bearbeitet und der Hai erst nachträglich eingefügt wurde , um möglichst viele Klicks und likes zu bekommen ? Irgendwie schauen die Bilder sn der Stelle wo der Hai zu sehen ist , etwas zu auffällig aus . Ich tippe auf gut gemachten Fake . Damit kenne ich mich aus .

    • Putzer Fisch am 04.07.2019 08:50 Report Diesen Beitrag melden

      Wie kommt das Salz ins Meer ?

      @Penny: Vom technischen Standpunkt aus gesehen könnten Sie Recht haben. Es wurden aber erst kürzlich in Kroatien und dann an anderen Mittelmeer-Stränden ziemlich große Haie ganz in Strand-Nähe beobachtet.... LEIDER ! Meiner Meinung nach ist damit bewiesen, dass Tiere lernfähig sind; für die "Dreizacke" sind die Küstengebiete wahrscheinlich das geworden, was für uns der Mäci-Drive-In ist ;O)

    • Censorship am 04.07.2019 09:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Putzer Fisch

      Es gab IMMER Haie im Mittelmeer und im Atlantik (Karibik ist Teil des Atlantik)... Immer schon geschahen die meisten Haiattacken im Hüfttiefen Wasser. Was es früher nicht gab, voyeuristische Väter, die mit Drohnen die Badenden am Strand ausspechteln... Man sah die Haie früher einfach nicht so leicht... Ihr Fazit ist vorsichtig ausgedrückt, Nonsens...

    • Putzer Fisch am 04.07.2019 09:33 Report Diesen Beitrag melden

      HOCH die Flossen

      @Censor: Huch, der Ober-Inquisitor !!! So früh am Tage und schon so grantig ;O) ?! Habe mit meinem Beitrag KEINE wissenschaftliche These formuliert, sondern nur eine Vermutung geäußert. Zudem schätze ich den Vater eher als besorgt ein, NICHT als voyeuristisch; aber vermutlich haben SIE noch nie 3 Kinder am Strand gehütet .... Zum Schluss darf ich noch anmerken, dass man "hüfttief", (das Sie adjektivisch zu Wasser verwendeten) "klein" schreibt.... Bussis !

    • Censorship am 04.07.2019 13:29 Report Diesen Beitrag melden

      Schönes Eigentor... ;)

      @Fischi: Huch, der Oberlehrer!!! Na ja, wenn jemand schon am frühen Morgen Müll postet ;O)?! Interessanter Weise, ist es derzeit das größte Verbrechen, wenn ein Mann, im Badebereich, Aufnahmen macht, somit hinkt ihre "Einschätzung"... Früher hat man auf seine Kinder geschaut, ohne technischer Hilfe... Und zur Korrektur, sie bekritteln meinen Schreibfehler, während sie "Mäci-Drive-In" schreiben, Englisch hat keine Umlaute und es ist ein englischer Eigenname... Ebenso, wie man "Oberinquisitor" zusammen schreibt.... Bussis! ;)

    • Super Fischi am 04.07.2019 14:37 Report Diesen Beitrag melden

      Was hat Sie nur so verbittert ?

      @Censor: "Mäci" ist Umgangssprache, und daher erlaubt !Ebenso "darf" man Bindungsstriche einfügen, es wird auch vom Korrektursystem (heute) akzeptiert .... Ich hab' es GSD NICHT notwendig, technik-feindlich (oh pardon, technikfeindlich) in den Tag zu starten, und die Mitteilungen anderer Poster als "Müll" zu bezeichnen. Aber wahrscheinlich sind Sie über 80, und die Frau ist Ihnen auch davon gelaufen ;O) .... Und jetzt VÖLLIG unkorrekt: Buuuuuuusssssssiiiiiissss !!!!

    • Censorship am 04.07.2019 14:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Silberfischi

      Umgangssprachlich, damit kann man natürlich alles schön lügen... ;) Eigentlich sind sie verbittert und aggressiv. Wenn sie nicht einmal das mehr bemerken, Herr Oberlehrer, sie pöbeln herum... ;) Und Müll darf man doch als solchen bezeichnen, wenn jemand den Nonsens erbricht, Haie würde gezielt jagt auf Menschen machen, am Strand... Offenbar sind sie noch unter 10 Jahren alt, sie agieren, wie ein kleines, trotziges Kind... Also, Bussis an die Mutti... ;)

    • Super Fischi (mit silbernem Ohrring) am 05.07.2019 09:46 Report Diesen Beitrag melden

      Hauptschulabschluss ?

      @Censor: Zur kognitiven "Lernfähigkeit" von Haien bitte die wissenschaftlichen Publikationen des Australiers Charlie Huveneers googeln; Stichworte dazu: Shark attack mitigation measures ! Ach, und ich zitiere Sie so gerne ;O), deshalb: "Haie würden gezielt JAGD auf Menschen machen...." (schaut schon besser aus, oder ?!). Ich hab' noch einen alten Duden zu Hause, den würde ich IHNEN gerne schenken !!! Vorsicht, in meiner Headline verwende ich sogar den Dativ (nur, dass Sie sich nicht überanstrengen !).

    einklappen einklappen