Frankreich: Anschlag vereitelt

29. Juni 2017 22:18; Akt: 30.06.2017 07:11 Print

Mann wollte mit Pkw vor Moschee in Menge rasen

In Frankreich konnte ein Anschlag verhindert werden: Ein Mann soll versucht haben sein Fahrzeug in eine Gruppe von Menschen vor einer Moschee zu steuern.

Ein Mann versuchte, mit einem Pkw in eine Menschenmenge vor der Moschee im Pariser Vorort Creteil zu rasen. (Bild: Reuters/Gonzalo Fuentes)

Ein Mann versuchte, mit einem Pkw in eine Menschenmenge vor der Moschee im Pariser Vorort Creteil zu rasen. (Bild: Reuters/Gonzalo Fuentes)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall im Pariser Vorort Creteil.

Der versuchte Anschlag konnte durch Betonsperren rechtzeitig verhindert werden. Der Mann wurde festgenommen. Es gibt keine Verletzten.


Das Motiv des Verdächtigen soll Rache gewesen sein. Nach Informationen der Zeitung "Le Parisien" wollte er sich für die von Islamisten ausgeführten Anschläge auf der Champs-Élysées und von Bataclan rächen.

Polizeichef Michel Delpuech erklärte, dass er alles unternehmen werde, um die genauen Hintergründe zu klären. Delpuech verurteilte den Anschlagsversuch aufs Schärfste.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ingrid am 29.06.2017 23:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ausraster

    Da spielen jetzt einige ' wie du mir, so ich dir'

    einklappen einklappen
  • LoopRevil am 30.06.2017 00:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hinterher

    Hauptsache da ist die Polizei rasch zur Stelle.. den muslimischen Terroristen sind sie immer 10 Schritt hinterher

    einklappen einklappen
  • Pferdetaxi am 30.06.2017 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Genauso können Bürgerkriege beginnen!

    Erst mal hier ein Feuerchen, dann dort - und irgendwann explodiert das Ganze .... nette Aussichten, dank der völlig versagten Politik in Europa! Gerade Frankreich ist dahingehend ein Pulverfass!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • rjan am 30.06.2017 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Islamisierung

    Hallo Ich wollte Euch ein interessantes Film zum Thema der Islamisierung vorschlagen. Auf Youtube "3 Etappen der Islamisierung". Dauer 25min. Gruß aus Polen.

  • Hans am 30.06.2017 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Der beginnende Bürgerkrieg

    Dasselbe Muster wie im Kosovo kann ich hier wiedererkennen. Das schaukelt sich jetzt Stück für Stück weiter auf und ist durch die Politik nicht mehr verhinderbar - außer man trennt die Parteien eines zukünftigen Bürgerkriegs räumlich. Es wird richtig heiß wenn die Tributzahlungen an die Zuwanderer mal für ein paar Tage ausbleiben. Oder wenn eine größere Zahl an Moslems bei einem solchen Anschlag ums Leben kommt. Oder wenn eine Moschee brennt, oder, oder oder. Das alles ist nur eine Frage der Zeit. Unabwendbar in Frankreich, in Schweden, in Teilen Deutschlands und Österreichs.

  • Nix da am 30.06.2017 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Danke an die EU...

    Der nächste bitte.... und der wartet bereits mit laufenden Motor.. WANN greift die EU endlich hart durch?........ o wait... :-[

  • Pferdetaxi am 30.06.2017 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Genauso können Bürgerkriege beginnen!

    Erst mal hier ein Feuerchen, dann dort - und irgendwann explodiert das Ganze .... nette Aussichten, dank der völlig versagten Politik in Europa! Gerade Frankreich ist dahingehend ein Pulverfass!

    • Angelika. am 30.06.2017 17:24 Report Diesen Beitrag melden

      Muslime

      Sehr richtig! Ob es vielen ÖsterreicherInnen passt oder nicht: Ziel muss es sein, mit den Muslimen in Frieden zu leben. Da ist es verständlicherweise auch notwendig, ihnen auch das eine oder andere Zugeständnis zu machen. Schließlich zahlen viele von den muslimischen Mitbürgern gar nicht so wenig Steuern und Abgaben. Es kann doch nicht sein, dass sich viele unserer Landsleute in meist alkoholbenebelten Zustand abstrakte Feindbilder zurecht zimmern: die Muslime! Aufklärung wäre dringend notwendig!

    einklappen einklappen
  • zach am 30.06.2017 01:10 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder

    Nicht eine Woche vergeht, in der kein Anschlag mit einem PKW verübt wird. Schön zu lesen, dass es dieses Mal verhindert wurde.