Messer, Baseballschläger, Schlagstöcke

14. Juli 2019 13:25; Akt: 14.07.2019 13:29 Print

Mehrere Verletzte bei Streit zweier Großfamilien

Ein Streit zweier Großfamilien eskalierte am Samstag in Seevetal (D) völlig. Dabei gingen mehrere Personen mit Baseballschlägern, Schlagstöcken und Messern aufeinander los.

Die Polizei griff ein und schlichtete den Streit der Großfamilien. (Bild: Blaulicht-News.de)

Die Polizei griff ein und schlichtete den Streit der Großfamilien. (Bild: Blaulicht-News.de)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Auseinandersetzung der beiden Großfamilien geriet gegen 23.30 Uhr in Maschen in der deutschen Gemeinde Seevetal (Landkreis Harbug) völlig aus dem Ruder.

Laut Zeugenaussagen sollen dabei mehrere Männer mit Messern, Schlagstöcken und Baseballschlägern aufeinander losgegangen sein. Es gab mehrere Verletzte.

Auslöser für den Streit war offenbar eine Schlägerei auf dem Parkplatz eines Supermarktes zwei Stunden zuvor. Dort hatten zwei Männer einen 22-Jährigen geschlagen und getreten.

Schlägerei vor Wohnhaus

Noch bevor die Polizei eintraf, hatten sie bereits mit dem Auto die Flucht ergriffen. Zwei Stunden später kam es dann vor einem Wohnhaus zu einer handfesten Auseinandersetzung.

An der Schlägerei waren etwa zehn Mitglieder zweier Großfamilien beteiligt. Dabei wurden offenbar neben Messern auch Baseballschläger eingesetzt.

Zwei Männer zogen sich Messerstiche zu, berichtet die "Bild". Eine weitere Person wurde mit Prellungen in ein Spital eingeliefert.

SEK stürmte Wohnung

Nach Informationen der Polizei kam es dann am Sonntag auch noch zu einem Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK). Dabei wurde die Wohnung eines Beteiligten von den Beamten gestürmt.

Die Beschuldigten sollen allerdings nicht zu Hause gewesen sein, die Fahndung läuft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bruno Bär am 14.07.2019 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nette Umschreibung

    Mir gefällt die Umschreibung von Großfamilie. Auf alle Fälle weiß man, aus welcher Weltecke die daherkommen. Nennen darf man es nicht, weil das ist ja rassistisch. Eh klar

  • Wie im Zoo am 14.07.2019 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Was in Europa jetzt so los ist

    Man kann sich nur bei den Politverbrechern bedanken gehen, die solche Zustände zu verantworten haben.

  • soundmaster57 am 14.07.2019 15:22 Report Diesen Beitrag melden

    hr

    Woher kommen grossfamilien und Schlägern sich?? . ...... richtig.. der Kandidat hat 100 pinkte

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dodo2340 am 15.07.2019 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wetten, dass ...

    Darf man über die Herkunft dieser Schläger Wetten abschließen?

  • Kai am 15.07.2019 06:22 Report Diesen Beitrag melden

    Past schon

    Solange die sich Gegenseitig erschlagen ist das nicht so schlimm

  • Ina am 15.07.2019 05:05 Report Diesen Beitrag melden

    Die zivilisierte Kleinfamilie

    von einst wird verdrängt!

  • Joseph am 14.07.2019 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Hm, die heute traut sich -der PC wegen- nicht auszusprechen; was die "Schwesterzeitschrift" unverholen schreibt: Nix mit "Großfamilie"; sondern einfach CLANS !!!! Auch wir haben, über kurz oder Lang das Problem im Land; aber hauptsache "Politisch kürrekt"

  • Werner von Kleinauf am 14.07.2019 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Freiheit ...

    Schusswaffen zuwerfen ...und wieder ein paar weniger von den Ehrlosen ... Europa braucht SOLCHE nicht ...