Köpfte Geiseln in Videos

26. Februar 2015 13:03; Akt: 26.02.2015 14:08 Print

Maskierter IS-Henker "Jihadi John" identifiziert

Der maskierte Henker, der in Hinrichtungsvideos der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) mehrere westlichen Geiseln köpfte, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 27-jährigen Londoner aus einer wohlhabenden Familie, berichteten BBC und Washington Post am Donnerstag.

Fehler gesehen?

Jener maskierte Henker, der in Hinrichtungsvideos mehrere westlichen Geiseln köpfte, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 27-jährigen Londoner aus einer wohlhabenden Familie, berichteten BBC und Washington Post am Donnerstag.


Er wurde zum "Gesicht" des "Islamischen Staates" (IS), als er , nun ist er identifiziert: Jener maskierte Jihadist mit englischem Akzent, der von den Medien "Jihadi John" getauft wurde, kommt aus London.

Es handle sich um den etwa 27 Jahren alten Mohammed Emwazi, der früher im Westen Londons gelebt hat, berichteten die Washington Post und die BBC am Donnerstag unter Berufung auf verlässliche Quellen. Der Sohn einer wohlhabenden Familie hat ein Studium in Computerwissenschaften abgeschlossen.

Immer höflich und modisch gekleidet

Emwazi sei immer höflich gewesen und habe sich gerne modisch gekleidet, zitiert die "Washington Post" Bekannte. Ab und zu habe der Mann mit Bart in einer Moschee in Greenwich gebetet.

2012 soll er nach Syrien gereist sein und sich dann den Jihadisten des "Islamischen Staates" angeschlossen. Er sei seit längerer Zeit auf dem Radar der britischen Geheimdienste. Scotland Yard erklärte, die Polizei werde die Identität des Mannes nicht bestätigen.

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: