Ungewöhnliches Phänomen

08. März 2018 16:17; Akt: 08.03.2018 16:27 Print

Panik: Meteor explodiert und macht Nacht zum Tag

Die Straßenkameras in der russischen Stadt Jekaterinburg hielten ein Spektakel fest: Der Himmel erhellte sich für ein paar Sekunden. Unter den Einwohnern machte sich Angst breit.

Von einer Sekunde auf die andere wurde es hell. (Bild: Screenshot)

Von einer Sekunde auf die andere wurde es hell. (Bild: Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Einwohnern im Uralgebiet blieb der Mund offen, als sich die Nacht für ein paar Sekunden zurückzog. Zeugen berichten, dass sie einen "Feuerball" am Himmel gesehen haben, der den Himmel von einen Moment auf den anderen erhellte.

Umfrage
Asteroid: Haben Sie Angst vor dem Armageddon?
42 %
17 %
41 %
Insgesamt 4909 Teilnehmer

"Ich dachte es ist ein Stern", meinte ein Mann, der sich zum Zeitpunkt des Phänomens auf der Straße befand, gegenüber "Sputnik News". Tatsächlich handelte es sich dabei aber um einen Meteor, der explodierte.

Menschen in Panik

Der Felsbrocken befand sich also auf dem Weg Richtung Erde. Beim Eindringen in die Atmosphäre begann er zu Glühen. Durch den enormen Druck explodierte er dann und machte für kurze Zeit die Nacht zum Tag.

Eine Warnung gab es davor nicht, weshalb die Menschen kurzzeitig in Panik ausbrachen. Erst einige Stunden später bestätigten Experten über alle Medien, dass es sich bei dem Ereignis um ein natürliches Phänomen handelte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jennifer am 08.03.2018 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unseriös

    da sieht man das man sich auf die NASA nicht verlassen kann und selbst wenn etwas passiert würde man die Bevölkerung im unklaren lassen um Panik zu vermeiden

    einklappen einklappen
  • Rique am 08.03.2018 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wilder Kosmos

    Ebenso faszinierend wie erschreckend. Könnte für einige Unfälle gesorgt haben aber ist einfach nur wunderschön.

    einklappen einklappen
  • Green am 08.03.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Heftig

    Komisch dass ist schon der zweite größere Brocken inherlb wenige Wochen, sind dass die Vorboten eines größeren Asteroiden

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • G.H. am 09.03.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Wahrscheinlich ist er schon in der Athmosphäre verglüht.Und zum Glück.Aus der Vergangenheit weis man ,je größer ein Meteor desto gefährlicher.Siehe das Aussterben der Dynosaurier.

  • Josef Habich am 09.03.2018 07:26 Report Diesen Beitrag melden

    Video

    Das Video stammt nicht aus Jektarienburg (wie im Artikel behauptet), sondern aus Kamensk-Uralski, was im Video eindeutig auch so beschrieben wird. Es ist gut, dass der Schreiber (oder die Schreiberin) Redakteur ist und nicht Pilot, sonst würde sie wohl auch die Landebahn um 100 km verfehlen.

  • Nikeniki am 08.03.2018 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armageddon

    ich denke dass es sicherlich noch weitere runterkommen werden und einer wird dabei sein der dann alles zerstört. ist nur eine Frage der Zeit

    • Steve Blue am 09.03.2018 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nikeniki

      Es gab ja schon einen beinahe Vorfall am 15 Februar 2013 krachte ein Meteorit auf Russland (merkwürdig warum es ausgerechnet wieder in Russland stattfindet) niemand wurde Getötet aber mehrere Hunderte Verletzte, zerbrochenes Glas durch die gigantische und vor allem laute Druckwelle... https://m.youtube.com/watch?v=dpmXyJrs7iU

    • Nikeniki am 10.03.2018 06:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Steve Blue

      hab ich auch gelesen stimmt, und keiner wusste Bescheid. Genau so wird es auch sein wenn einer kommt der alles stört.

    einklappen einklappen
  • Anton am 08.03.2018 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthafte Frage

    Kann mir jemand erklären wieso so viele Meteoriten über Russland runterkommen?!

    • George am 08.03.2018 19:44 Report Diesen Beitrag melden

      Die sitzen an der Front

      Wird wohl an der geographischen Lage Russlands liegen.

    • Chris am 08.03.2018 21:17 Report Diesen Beitrag melden

      Geografische Lage, lach

      Schon mal auf die Karte gesehen wie riesig Russland eigentlich ist? Da ist die Chance natürlich ebenso groß das ein Meteorit das erwischt.

    einklappen einklappen
  • Green am 08.03.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Heftig

    Komisch dass ist schon der zweite größere Brocken inherlb wenige Wochen, sind dass die Vorboten eines größeren Asteroiden

    • Steve Blue am 09.03.2018 00:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Green

      Ehm mehrere Wochen, du meinst wohl Jahre, der letzte große kam am 15 Februar 2013 runter: https://m.youtube.com/watch?v=dpmXyJrs7iU

    • Green am 10.03.2018 00:11 Report Diesen Beitrag melden

      @Blue

      Ein Meteorit ist englischsprachigen Medien zufolge in der Nähe der Stadt Detroit im US-Bundesstaat Michigan abgestürzt. 16.01.18

    einklappen einklappen