Eier-Performance

22. September 2017 12:06; Akt: 23.09.2017 10:24 Print

Milo Moire läuft nackt durchs Kroatien-Paradies

Eine VR-Brille und Stiefel - mehr hat die Nacktkünstlerin bei ihrem Spaziergang durch Rijeka in Kroatien nicht an. Am Samstag gibt es dann ihre berühmte "Plopegg-Performance".

Zum Thema
Fehler gesehen?

Komplett nackt rennt Milo Moire durch die Innenstadt. Ihr Körper ist mit kryptischen Zahlen und dem Spruch "Ceci n'est pas une femme nue" - zu Deutsch: "Das ist keine nackte Frau" - beschriftet. Die neue Performance der eigenwilligen Künstlerin.

Umfrage
Ist das für Sie Kunst?
24 %
65 %
11 %
Insgesamt 288 Teilnehmer

In Kassel tat sie es bereits, jetzt macht sie es in Rijeka: Lediglich mit einer VR-Brille bekleidet schlendert sie durch die Straßen und landet schließlich im "Museum of Modern and Contemporary Art" - womit das Museum eröffnet wird. Ihr Blick kann dabei von ihren Fans live gestreamt werden.

Eier auf Merkel pressen
Das wahre Highlight findet dann am Samstag statt: Nach der Eröffnung wird sie ihre berühmte "Plopegg-Painting-Performance" wiederholen. Diese vollführte sie bereits 2014 auf der Art Cologne Premiere, womit sie für einen Skandal sorgte.

Das Prinzip der Performance ist einfach erklärt: Auf einer Leiter stehend presst sie verschieden farbgefüllte Eier aus ihrer Vagina direkt auf eine Leinwand. Diese trägt den Namen "Bad news travels fast" und ist mit Bildern vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Donald Trump sowie Kriegsszenen und Katastrophenbildern bespickt.

Milo Moire Kalender 2017 Solaris

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paul am 22.09.2017 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wir brauchen mehr Kunstförderung!

    Die Alternative (Ausbau der Irrenanstalten) würde uns noch mehr kosten ;-)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Paul am 22.09.2017 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wir brauchen mehr Kunstförderung!

    Die Alternative (Ausbau der Irrenanstalten) würde uns noch mehr kosten ;-)