Deutschland

19. April 2019 10:24; Akt: 19.04.2019 11:19 Print

Naturschützer fordern Verbot von Osterfeuern

Osterfeuer sind vor allem in ländlichen Gegenden im deutschsprachigen Raum eine beliebte Tradition. Deutsche Naturschützer laufen nun dagegen Sturm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das traditionelle Osterfeuer gehört für viele zum Osterfest genauso dazu wie Ostereier und Osterlamm. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) fordert nun aber ein Verbot des Brauchtums. "Angesichts der Belastungen für die Umwelt kann man sich fragen: Ist der Brauch noch nötig", sagte eine Nabu-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Umfrage
Sind Sie für ein Verbot von Osterfeuern?
32 %
64 %
1 %
3 %
Insgesamt 73 Teilnehmer

"Gefahr für Vögel, Igel und Mäuse"

Die Feuer verschmutzen die Luft mit Feinstaub. Das sei schlecht für Vögel, erklärte die Sprecherin. In den teils Tage zuvor aufgeschütteten Holzhaufen nisteten sich Igel oder Mäuse ein. Wenn das Holz vor dem Entzünden nicht umgeschichtet werde, könnten die Tiere verbrennen.

Die Veranstalter von Osterfeuern sehen das naturgemäß anders. Es gebe ohnehin schon sehr viele Auflagen so dass sich immer weniger Menschen die Mühe machen würden. In manchen Gegenden braucht es besondere Genehmigungen bzw. sind Osterfeuer wegen Waldbrandgefahr ohnehin gänzlich verboten.

Ursprünglich heidnischer Brauch

Den Osterfeuer-Brauch gibt es seit Jahrhunderten. Die Tradition geht auf einen heidnischen Brauch zurück, mit dem der Winter verabschiedet und der Frühling begrüßt wurde. Für die Christen wurde das Feuer später zu einem Zeichen für Jesus Christus, da er an Ostern von den Toten auferstanden sein soll.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heimatland am 19.04.2019 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    übertrieben!

    Alles verbieten, was seit Jahrhunderten Brauch ist, das sieht diesen Naturschützern ähnlich!

    einklappen einklappen
  • Karl Max am 19.04.2019 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Osterbrauch

    Warum soll wieder ein alter Brauch unserer Kultur verschwinden? Wenn der Holzhaufen 1-2 Tage vorher umgeschichtet wird, sollten keine Tiere zu Schaden kommen. Und was die Umweltbelastung angeht, da sollten sie erst mal beim Silvesterfeuerwerk anfangen. Das ist laut, stinkt und erzeugt weitaus mehr Feinstaub als ein Osterfeuer. Außerdem sterben hier tausende von Tieren jedes Jahr. Aber da gehts ja wieder ums liebe Geld, das mit den ganzen Raketen verdient wird. Bei einem Holzhaufen ist halt nichts zu holen.

  • Speedy am 19.04.2019 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Osterfeuer

    In einigen Bezirken ist es durch Trockenheit eh verboten, aber diese Feuer sind Brauch. Da sollten sich die Naturschützer auf den Flugverkehr konzentrieren. Wer braucht Dezember-Erdbeeren? Oder Früchte von wer weiß von wo.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Klarname am 20.04.2019 05:05 Report Diesen Beitrag melden

    Achtung Verbot

    Man könnte auch das exzessive Grillen von stinkenden Hammeln in Parks verbieten. Echt schlimm, was sich da bereits im Frühjahr abspielt. Oder die Sylvesterknallerei. Das wäre sinnvoller.

  • Wm am 20.04.2019 00:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    In Kombi gleich der Motorsport mit

  • Martin am 19.04.2019 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Würde man...

    .... für die Osterfeuer, Holz kaufen müssen, würden diese Leute kein Verbot fordern. Wäre ja ein Geschäft der Wirtschaft.... Wird ja bei Feuerwerken auch nicht beanstandet....

  • Speedy am 19.04.2019 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Osterfeuer

    In einigen Bezirken ist es durch Trockenheit eh verboten, aber diese Feuer sind Brauch. Da sollten sich die Naturschützer auf den Flugverkehr konzentrieren. Wer braucht Dezember-Erdbeeren? Oder Früchte von wer weiß von wo.

  • Karl Max am 19.04.2019 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Osterbrauch

    Warum soll wieder ein alter Brauch unserer Kultur verschwinden? Wenn der Holzhaufen 1-2 Tage vorher umgeschichtet wird, sollten keine Tiere zu Schaden kommen. Und was die Umweltbelastung angeht, da sollten sie erst mal beim Silvesterfeuerwerk anfangen. Das ist laut, stinkt und erzeugt weitaus mehr Feinstaub als ein Osterfeuer. Außerdem sterben hier tausende von Tieren jedes Jahr. Aber da gehts ja wieder ums liebe Geld, das mit den ganzen Raketen verdient wird. Bei einem Holzhaufen ist halt nichts zu holen.