Blut entdeckt

18. Juli 2017 17:16; Akt: 18.07.2017 17:16 Print

Neue Spur: Zeigt Turiner Grabtuch doch Jesus?

Forscher haben auf dem berühmten Grabtuch von Turin Blutspuren entdeckt – der Abdruck könnte doch von Jesus sein.

Ist das Rätsel um das Turiner Grabtuch endlich gelöst? Forscher haben jetzt Blut daran gefunden. Auch Päpste wie Papst Benedikt XVI. besuchten das Tuch in Turin.  (Bild: picturedesk.com)

Ist das Rätsel um das Turiner Grabtuch endlich gelöst? Forscher haben jetzt Blut daran gefunden. Auch Päpste wie Papst Benedikt XVI. besuchten das Tuch in Turin. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist eines der größten Rätsel der Menschheit: Welches Antlitz zeigt das berühmte Grabtuch aus dem Turiner Dom?
Italienische Wissenschafter aus Trieste, Bari und von der Uni Padua haben jetzt eine sensationelle Entdeckung gemacht: In einer Probe des Leinentuches, in das nach seiner Kreuzigung angeblich der Leichnam von Jesus Christus eingewickelt war, fanden sie das Blut eines Gefolterten!

"Das Blut enthielt ein hohes Maß an Substanzen, die Kreatinin und Ferritin genannt werden. Sie werden bei Patienten gefunden, die starke Traumata wie zum Beispiel Folter erlitten. Die Anwesenheit dieser biologischen Nanopartikel weisen auf einen gewalttätigen Tod des Mannes hin, dessen Blut sich am Turiner Grabtuch befindet", so Professor Giulio Fanti von der Universität Padua. Die Forscher haben ihre Entdeckung jetzt im wissenschaftlichen Journal "PlosOne" veröffentlicht.

Jetzt fix: Die Person im Grabtuch starb gewaltsam

Aber was hat das mit Jesus zu tun? Die Wissenschafter wollen damit zum einen nachgewiesen haben, dass das 4,36 mal ein 1,10 Meter große "Sacra Sindone" keine Fälschung ist, die im Mittelalter fabriziert wurde. Und zum anderen behaupten sie, dass die Person, die im Turiner Grabtuch beerdigt wurde, eines gewaltsamen Todes gestorben sein muss. Eine Aussage darüber, wer in dem Tuch gelegen haben könnte, machten die Wissenschafter aber nicht – aber der Verdacht liegt nahe, dass es eine Person im Umfeld der Kreuzigung von Jesus Christus oder
Jesus Christus selbst war.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(tas)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudolf am 18.07.2017 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    ja .

    Das wird man nie wirklich beweisen können.

  • Censorship am 19.07.2017 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Sauregurkenzeit?

    Gott kann man nicht auf ein antikes "Foto" bannen... ;) :D Deshalb heißt es Glaube und nicht Wisse. Ist so eine typische Sommerloch Story, alle Jahre wieder... :D :D

  • emmi31 am 18.07.2017 21:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so 1fach

    ist das net -gibt kein BLUT-probe von JESUS -Folter hin oder her

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 19.07.2017 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Sauregurkenzeit?

    Gott kann man nicht auf ein antikes "Foto" bannen... ;) :D Deshalb heißt es Glaube und nicht Wisse. Ist so eine typische Sommerloch Story, alle Jahre wieder... :D :D

  • realist22 am 19.07.2017 09:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ateist

    Als bekennender Ateist bedauere ich jeden, der an diesen Schwachsinn glaubt! Es sei jedem freigestellt was er glauben möchte aber ein bischen nachdenken würde vielleicht helfen die wahre Realität unseres Lebens zu erkennen!

    • Censorship am 19.07.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      @realist22

      Wie kann man sich in zwei lächerlichen Sätzen dermaßen selbst widersprechen?? :D :D

    einklappen einklappen
  • sehr besorgt am 19.07.2017 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    An das Grabtuch hab ich nicht mal als

    Kind geglaubt. Da braucht man nichts zu beweisen. Man bekommt solch einen Abdruck einfach nicht hin! Wer es nicht glaubt, bitte malt euch das Gesicht (mit feuchter Farbe, Edding wird da eher schwierigkeiten bereiten) an und drückt ein Blatt Papier oder ein Tuch dagegen. Wer sein ganzes Gesicht (mit Haaren) auf dem Blatt wieder erkennen kann, bitte unbedingt posten, das wäre eine Weltsensation! UND ein guter Beweis dass es wenigstens möglich wäre. Aber so ist das ein Jahrhunderte alter hoax. Der Glaube versetzt offensichtlich nicht Berge sondern Gehirnzellen.

    • Censorship am 19.07.2017 15:25 Report Diesen Beitrag melden

      @sehr besorgt

      Nur leider liegen sie komplett falsch.. Gibt einige Experimente, die ein ähnliches Ergebnis lieferten, allerdings die Mehrheit würde belegen, dass es von Menschen gemacht ist... Nur als Beispiel: Einfach VORHER informieren.. ;)

    • Censorship am 19.07.2017 16:25 Report Diesen Beitrag melden

      Anhang

      Leider wurde der Link entfernt... Einfach danach googlen, man findet diese Experimente sehr leicht...

    • sehr besorgt am 19.07.2017 17:29 Report Diesen Beitrag melden

      @Censorship

      Wirklich, komplett falsch? Wenn Sie schon so mit Ihrem Wissen prahlen: Nennen Sie mir bitte ein einziges Experiment in dem es gelungen ist das Abbild eines Menschen genau so darzustellen wie es am Grabtuch dargestellt wird? Aber der Ablauf muss vereinfacht folgendermaßen gewesen sein: Mensch einwickeln. Mensch wieder entwickeln. Ergebins: Mensch auf Tuch verewiegt. Oder reden Sie hier von einem unerklärlichem Wunder? So etwa wie die unbefleckte Empfägnis?

    • Censorship am 20.07.2017 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Oh je...

      Nochmals, da sie offenbar meine Aussage nicht verstanden haben,: Öffnen sie Google, kopieren sie "turiner grabtuch experiment nachgemacht" in das Suchfeld, drücken sie "Enter", gehen sie bei den Ergebnissen ein wenig runter, dort finden sie z.B: einen Link "Christi Forscher fertigt zweites Turiner Grabtuch - Spiegel" Ist von "Spiegel".. Hoffe sie schaffen es diesmal...

    • sehr besorgt am 20.07.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

      Oje, das könnens laut sagen.

      In dem von Ihnen genannten Artikle steht genau das was ich die ganze Zeit schreibe --> Tuch ist eine Fälschung.

    einklappen einklappen
  • Torf am 19.07.2017 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    und immer wieder Giulio Fanti

    Der Mann kommt regelmäßig mit neuen Thesen daher weshalb das Grabtuch tatsächlich von Jesus sein muss. Nicht alle sind schlecht, aber seine gebetsmühlenartig angehängte Deutung hat nichts mit Wissenschaft zu tun.

  • Markus am 18.07.2017 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Jesus was not white

    Ja ist doch auch egal oder? würde da irgendetwas ändern, außer dass sie noch ein Relikt zum anbeten haben

    • Opapa Petz am 18.07.2017 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Bin ganz deiner Meinung! Wenn ich glaube, ändert die Echtheit oder Unechtheit dieses Tuches nichts. Der Glaube liegt weder im SEHEN, HÖREN SCHMECKEN oder FÜHLEN! Er liegt einzig im HERZEN!

    • Wolfgang am 19.07.2017 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      reine geldsache. die Kirche will von etwas ablenken. plötzlich findet man Blut. ...zick tausend mal untersucht.

    einklappen einklappen